| 00.00 Uhr

Monheim
SPD ist wegen Fällung "auf dem Baum"

Monheim: SPD ist wegen Fällung "auf dem Baum"
Für das Grün in der Altstadt setzen sich SPD, Grüne und CDU ein. Werner Goller (SPD) ist wegen beschlossener Fällungen "auf dem Baum" - zumindest auf einem Protest-Motiv seiner Genossen. FOTO: SPD
Monheim. Ratsopposition bedauert Abstimmungsniederlage in Sachen Altstadt-Akazien.

SPD, CDU und Grüne sind im Rat gescheitert mit ihrer Forderung, die Altstadt-Bäume, die im Rahmen der Umgestaltung am Alten Markt gefällt werden sollen, zu erhalten. Es handelt sich dabei um knapp zehn Kugel-Akazien im westlichen Teil der Turmstraße. Sie sollen weichen, damit ein "freier Blick" zum Rheinpark entsteht. Einzig die großen Bäume sollen stehenbleiben. "Nicht nachvollziehbar", kommentiert der SPD-Fraktionsvorsitzende Werner Goller, "gerade im Sommer ist das Gesamtbild mit Bäumen attraktiv."

Der Alte Markt soll umgestaltet werden und künftig von den Cafés und der Biermanufactur als schattige Außenterrasse genutzt werden können. Rhein-Café, Spielmann, Zollhäuschen und der Altstadt-Biergarten werden dann von Pflaster eingerahmt, fürchtet Goller.

Der entsprechenden Vorlage im Rat hat die Peto-Mehrheit zugestimmt. Damit hat ein Oberhausener Planungsbüro den Zuschlag bekommen. Es soll seinen Entwurf in eine konkrete Planung umsetzen. Dazu gehört, den Platz ohne die umstrittenen Bäume zu planen, da diese "ahistorisch" seien, sagte Bürgermeister Daniel Zimmermann (Peto). Mit den Bäumen soll auch das rote Pflaster verschwinden. Der Baubeschluss wird voraussichtlich Anfang 2016 gefasst.

(og)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Monheim: SPD ist wegen Fällung "auf dem Baum"


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.