| 00.00 Uhr

Langenfeld
Sport-Tour begeistert Schüler für Bewegung

Langenfeld. Der Leichtathletikverband Nordrhein (LVN) wirbt für seinen Sport - diesmal am Götscher Weg. Von Dorian Audersch

Lucius, Max und Leonie sind konzentriert. Die drei Drittklässler stehen mit ihren Klassenkameraden an der Startlinie und warten, bis Wiebke Arndt das Startsignal gibt. Die 23-Jährige Sportstudentin aus Köln ist Referentin des Leichtathletikverbandes Nordrhein (LVN) und hat mit den Kindern der Grundschule am Götscher Weg alle Hände voll zu tun. Einmal im Jahr richtet der LVN eine "Schulsport-Tour" aus, mit der Grundschüler für Leichtathletik begeistert werden sollen.

Bei Lucius, Max und Leonie aus der 3a klappt das schon ganz gut. Sie sind mit Spaß und Freude durch die einzelnen Stationen gegangen. Dabei werden sowohl die Einzelleistungen bewertet als auch das Ergebnis im Klassenverband. "Wir bieten einen spielerischen Zugang zu Leichtathletik und vermitteln den Kindern Bewegungsfreude", sagt Arndt. Dafür habe der LVN einige klassische Disziplinen abgewandelt - vor allem, um den "Spaßfaktor" zu erhöhen.

Bei der Sprint-Staffel geht es auch darum, Hindernisse auf der Strecke zu überwinden, der "Crosslauf" führt über den Asphalt des Schulhofes und über die benachbarte Wiese in den Sandkasten des Spielplatzes. "So lernen die Kinder verschiedene Untergründe kennen und der Lauf wird insgesamt abwechslungsreicher", meint Arndt. Grundlage seien aber nach wie vor die Grundelemente der Leichtathletik: Laufen, Werfen, Springen.

Für Schulleiterin Lydia Jüschke ist die Sport-Tour, für die sich die Grundschule am Götscher Weg beworben und den Zuschlag erhalten hat, eine schöne Abwechslung. "Die Kinder werden motiviert, sich zu bewegen und sie erhalten einen Einblick in die Disziplinen der Leichtathletik." Während es bei Programmen wie etwa den Bundesjugendspielen sehr um die Leistungen des Einzelnen gehe, stehe bei der Tour des LVN vor allem der Teamgeist im Vordergrund. "Die Klassen gewinnen oder verlieren gemeinsam und die individuelle Leistung geht im Kollektiv auf." Insofern gehe es auch um soziale Kompetenzen beim Sport.

Rund 120 Kinder sind dabei und tummeln sich an den verschiedenen Stationen. Bei ihnen kommt die Aktion gut an. "Es ist zwar etwas anstrengend", meint Lucius keuchend nach seiner Runde, "aber es macht auch richtig Spaß." Besser als Unterricht, da ist er sich mit seinen Klassenkameraden einig, sei der Sport auf jeden Fall. "Irgendwie ist das cool", meint Marco. Die Platzierung sei ihm im Grunde fast schon egal. "Hauptsache, meine Klasse gewinnt am Ende", sagt er.

Bei den Zweitklässlern schaffte die 2a letztendlich die meisten Punkte vor der 2b und 2c. Die 3a war einen Jahrgang höher die sportlich erfolgreichste Klasse.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Langenfeld: Sport-Tour begeistert Schüler für Bewegung


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.