| 00.00 Uhr

Lokalsport
Badminton: FCL klettert noch auf Platz drei

Lokalsport: Badminton: FCL klettert noch auf Platz drei
Herr der Bälle: Björn Joppien schaffte mit seinem FC Langenfeld den Klassenerhalt in der Badminton-Oberliga. FOTO: Ralph Matzerath (Archiv)
Langenfeld. Der Oberligist beendete die durchwachsene Saison 2017/2018 mit einem 5:3 beim TV Witzhelden.

Hinter dem Badminton-Oberligisten FC Langenfeld (FCL) liegt eine beschwerliche Saison - die aber sportlich immerhin ein Happy End brachte. Viele verletzungsbedingte Ausfälle, Auslands-Aufenthalte und Überschneidungen mit Jugend-Ranglisten sorgten zunächst dafür, dass der ehemalige Deutsche Mannschafts-Meister um den Klassenerhalt bangen musste - bis zum vorletzten Spieltag. Hier sorgte das 4:4 gegen den Ersten Brühler TV für Erleichterung, denn nun war der FCL doch vorzeitig gerettet. Deshalb konnte Langenfeld zum Saisonfinale ohne Druck beim TV Witzhelden antreten. Durch den 5:3-Erfolg kletterte der FCL im Feld der sieben Klubs sogar noch auf den dritten Platz vor den punktgleichen Gastgebern (beide 12:12), denn das Team lag über das Spielverhältnis etwas besser (47:49/45:51).

Ein wichtiger Baustein: Maike Pilgram, zurück aus Schweden, steuerte zwei Zähler bei. Zuerst gewann sie an der Seite von Marie-Claire Krippner das Damen-Doppel und später auch das Damen-Einzel. Der Einsatz von Maurice Deprez nach einer längeren Pause (Rücken) zahlte sich ebenfalls aus. Deprez/Johannes Bilo verloren zwar das erste Doppel, aber dafür rückte Björn Joppien ins zweite Doppel - das er mit Matthias Stemmer zu seinen Gunsten entschied. In den Herren-Einzeln behaupteten sich Björn Joppien, Matthias Stemmer und überraschend Fabian Stemmer - der sich jedoch nicht lange freuen durfte.

Fabian Stemmer, noch leicht angeschlagen, sollte lediglich als moralische Stütze dabei sein. Dann musste er allerdings kurzfristig für Maurice Deprez einspringen, der nach dem Doppel nicht im Einzel weitermachen konnte. Später ergab sich bei der Überprüfung des Spielberichtes ein Aufstellungsfehler. Folge: Der Stemmer-Erfolg aus dem ersten Einzel wurde umgewertet und aus dem 6:2 ein 5:3. Die Spielerinnen und Spieler freuen sich jetzt auf die Meisterschaftspause, die sie zur Regeneration nutzen wollen. Alle gehen davon aus, dass sie danach in der neuen Saison gesund, topfit und mit hoher Motivation aufs Feld zurückkehren werden.

Oberliga Süd: TV Witzhelden - FC Langenfeld 3:5. 1. Herren-Doppel: Martin Kretzschmar/Sebastian Teller - Maurice Deprez/Johannes Bilo 21:10, 21:18; 2. Herren-Doppel: Florian Teller/Christopher Winter - Björn Joppien/Matthias Stemmer 18:21, 19:21; Damen-Doppel: Katja Stommel/Laura Stommel - Maike Pilgram/Marie-Claire Krippner 13:21, 18:21; 1. Herren-Einzel: Kretzschmar - Fabian Stemmer 19:21, 21:14, 11:21; Umwertung gegen Langenfeld; 2. Herren-Einzel: Christopher Winter - Joppien 6:21, 5:21; 3. Herren-Einzel: Florian Teller - Matthias Stemmer 10:21, 6:21; Damen-Einzel: Denise Winter - Pilgram 10:21, 22:20, 8:21; Mixed: Sebastoan Teller/Denise Winter - Bilo/Krippner 21:9, 21:13.

Abschluss-Tabelle 1. Brühler TV 19:5 Punkte/60:36 Spiele, 2. DJK Teutonia St. Tönis 14:10/54:42, 3. FC Langenfeld 12:12/47:49, 4. TV Witzhelden 12:12/45:51, 5. TV Refrath III 10:14/46:50, 6. STC BW Solingen III 10:14/42:54, 7. 1. BC Beuel III 7:17/42:54. Zurückgezogen: 1. BC Siegen.

(mid)
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: Badminton: FCL klettert noch auf Platz drei


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.