| 00.00 Uhr

Lokalsport
Badminton: Langenfeld geht im ersten Heimspiel leer aus

Langenfeld. Der Badminton-Bundesligist FC Langenfeld (FCL) musste gestern Nachmittag die nächste Enttäuschung hinnehmen, denn er zog im ersten Heimspiel nach dem Aufstieg aus der 2. Bundesliga Nord deutlich mit 1:6 gegen den 1. BV Mülheim den Kürzeren. Bereits in seinen ersten beiden Saisonspielen hatte der FCL beim TSV Freystadt (3:4) und beim TSV Neuhausen-Nymphenburg (2:5) verloren. Mit nur einem Zähler und 6:15 Spielen ist Langenfeld in der Tabelle aktuell hinter dem Vorletzten Union Lüdinghausen (ein Punkt/5:9 Spiele) das Schlusslicht in der höchsten deutschen Spielklasse.

"Das Spiel gegen Mülheim war knapper, als es das Ergebnis aussagt. Es gab viele enge Spiele und am Ende hat uns leider erneut das letzte Quäntchen Glück gefehlt", sagte FCL-Teamsprecher Philipp Wachenfeld. So musste Wachenfeld zum Beispiel im zweiten Herren-Doppel gemeinsam mit Johannes Szilagyi erst nach dem engen fünften Satz (8:11) eine Niederlage einstecken. Weiter geht es für Langenfeld bereits am nächsten Sonntag um 14 Uhr - beim Kellerduell in Lüdinghausen. Am 4. Oktober (Dienstag, 19 Uhr, Halle Konrad-Adenauer-Gymnasium) geht es dann gegen den Tabellenführer TV Refrath.

(fas)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: Badminton: Langenfeld geht im ersten Heimspiel leer aus


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.