| 00.00 Uhr

Lokalsport
Baumberg backt lieber kleine Brötchen

Lokalsport: Baumberg backt lieber kleine Brötchen
Die Leiden des Torjägers: Der stets eng bewachte Miguel Lopez Torres bekommt als Top-Angreifer der Sportfreunde besonders deutlich zu spüren, dass der Rest der Rückrunde viel Arbeit mit sich bringen dürfte. FOTO: Matzerath, Ralph (rm-)
Monheim. Der Tabellenführer der Fußball-Landesliga hat acht Punkte mehr als die ersten Verfolger. Trainer Salah El Halimi will aber vom Titel noch immer nicht sprechen. Auch fürs Heimspiel gegen Niederwenigern fallen viele Stammspieler aus. Von Michael Deutzmann

Die Bilanz des Fußball-Landesligisten SF Baumberg (SFB) im neuen Jahr ist brauchbar. Aber mit meisterlich hat sie noch nichts zu tun. Das wiederum ist Wasser auf die Mühlen von Trainer Salah El Halimi, der sich vor der entscheidenden Phase der Saison ganz als der Alte präsentiert - als Mahner, als Warner. Nach dem 2:2 gegen Remscheid, dem 1:2 beim VfL Benrath, dem 1:0 gegen BW Oberhausen, dem 4:2 beim VDS Nievenheim und dem 1:2 gegen den TuS Essen-West befreite sich Baumberg zuletzt mit dem 4:0 beim Rather SV trotzdem selbst von vielen Zweifeln. Der glatte Erfolg war zudem doppelt wertvoll, weil die Baumberger große personelle Probleme hatten - und überwanden. Gleichzeitig verlor der Zweite Cronenberger SC das Verfolgerduell mit dem Dritten Spvgg. Sterkrade-Nord, sodass der Spitzenreiter wieder acht Punkte Vorsprung hat. El Halimi hat das registriert, doch aus dem Fenster mag er sich nicht lehnen: "Es ist lange nicht vorbei. Wir haben noch zehn Spiele vor uns. Und ich habe keine Ahnung, wer am Ende oben stehen wird."

Das Nahziel des Spitzenreiters ist das Heimspiel am Sonntag (15 Uhr, Sandstraße) gegen den Tabellen-zwölften SF Niederwenigern, der mit einer besonderen Empfehlung nach Baumberg kommt. Das um den Klassenerhalt kämpfende Team von Trainer Jürgen Margref erzielte zuerst fünf Mal hintereinander ein Unentschieden, ehe es am Ostermontag gegen den FC Remscheid mit 3:1 gewann. Baumberg stellt sich vorsichtshalber auf eine Menge Arbeit ein und will den 7:2-Erfolg aus der Hinrunde auf keinen Fall als Maßstab gelten lassen.

Ein Grund: Das spielende Personal sieht jetzt ganz anders aus. Damals gehörten zum Beispiel Ludwig Kofo Asenso, Wiren Bhaskar, Louis Klotz, Hayreddin Maslar und Ali Daour zur Startelf. Sie alle fallen jetzt aber aus - wie Gordon Weniger und Marcel Löber. Trainer El Halimi legt sich fest: "Keiner von ihnen kommt am Sonntag zurück." Weil die Lage angespannt ist, denkt der SFB-Coach ans Blitz-Comeback von Nils Esslinger, der jetzt gerade seinen mehrwöchigen USA-Aufenthalt beendet. Das Motto: "Aus dem Flieger auf den Platz." Obwohl Esslinger vor der Partie sicher keine Trainingseinheit mehr mitmachen kann, wird er vielleicht auf der Bank Platz nehmen - die ansonsten sehr übersichtlich besetzt sein dürfte.

Dass die Baumberger die Spitze behaupten konnten, ist auch ein Verdienst von Ivan Pusic, dem sein Coach ein dickes Lob zollt: "Er spielt in einer überragenden Verfassung und macht vor, wie es sein muss." Der 31-Jährige ist Antreiber und praktisch immer für ein Tor aus der Kategorie besonders sehenswert gut. Außerdem kann er sich auf die defensivere Rolle des Sechsers im Mittelfeld zurückfallen lassen.

Inzwischen ist Pusic in der internen Torschützenliste mit zehn Treffern die Nummer vier hinter Miguel Lopez Torres (21), Louis Klotz (12) und Robin Hömig (ebenfalls 10). Diese vier alleine haben 53 der bisher 77 Baumberger Saisontore erzielt - und damit mehr als die gesamte Mannschaft des Verfolgers Cronenberg (52). Das ist dann doch eine meisterliche Qualität.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: Baumberg backt lieber kleine Brötchen


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.