| 00.00 Uhr

Fußball
Baumberg ist Nummer eins in Monheim

Fußball: Baumberg ist Nummer eins in Monheim
Festgesellschaft: Miguel Lopez Torres, Milan Dehnen, Fatih Duran, Alexander Willms und Kosi Saka (von links) feierten das Baumberger 3:1 von Robin Hömig, der plötzlich in der Traube jubelnder Spieler verschwunden war. FOTO: Ralph Matzerath
Monheim. Der Tabellenführer der Fußball-Landesliga gewann das Halbfinale des Kreispokals gegen den Bezirksliga-Meister vor 600 Zuschauern verdient mit 3:2. Das Team von Trainer Salah El Halimi war insgesamt die bessere Mannschaft. Von Martin Römer

Der Rahmen war bei bestem Vatertagswetter und rund 600 Zuschauern im Rheinstadion ohnehin schon herausragend. Und dann hielt das Halbfinale des Fußball-Kreispokals zwischen den Lokalrivalen FC Monheim (FCM) und SF Baumberg (SFB) auch das, was sich viele davon versprochen hatten. Nach guten 90 Minuten setzten sich die Gäste aus Baumberg verdient mit 3:2 (1:1) durch, wurden dadurch ihrer Favoritenrolle gerecht und festigten ihren Status als Nummer eins in Monheim. "Wir haben uns sehr auf diesen Vergleich mit dem FCM gefreut. Schön, dass wir zeigen konnten, dass wir aktuell die bessere Mannschaft sind", fand SFB-Trainer Salah El Halimi.

Dass der Landesligist durch den Sieg gleichzeitig ins Kreispokal-Finale einzog und deshalb in der nächsten Saison erneut im Niederrheinpokal vielleicht auf einen prominenten Gegner treffen wird, ging rund ums Kräftemessen der Lokalrivalen fast ein wenig unter. Auf dem Platz bewegte sich die Atmosphäre über die gesamte Partie hinweg in einem fairen Rahmen - woran der umsichtig leitende Schiedsrichter Henry Paul (SSV Berghausen) einen großen Anteil hatte.

Nach nur fünf Minuten gingen die druckvoll startenden Monheimer in Führung, als Philipp Hombach eine Ecke von Kevin Okereke per Kopfball versenkte - 1:0 (5.). Die Führung gab dem Bezirksligisten Rückenwind, sodass Baumberg zunächst nur mit Mühe ins Spiel fand. Ein direkt verwandelter Freistoß von Ivan Pusic sorgte aber schon nach einer Viertelstunde fürs 1:1. Monheims Torhüter Thomas Knauf, der im Pokal den Platz von Stammkeeper André Maczkowiak einnimmt, sah beim Schuss auf seine Torwartecke nicht glücklich aus (14.).

In der Folge begegneten sich die beiden Kontrahenten bis zur Halbzeit auf Augenhöhe. Robin Hömig hatte nach einer ungenauen Abwehr des Monheimer Innenverteidigers Alexander Karachristos eine gute Gelegenheit für die Sportfreunde (28.). Auf der anderen Seite köpfte Monheims Okereke knapp vorbei (30.) und Dejan Lekic scheiterte an SFB-Torhüter Tobias Bergen (32.).

Nach dem Wechsel hatte zunächst FCM-Kapitän Bahadir Incilli eine gute Kopfball-Gelegenheit (49.), ehe die Gäste allmählich das Kommando übernahmen. Die Konsequenz aus der zunehmenden Baumberger Überlegenheit war ein Doppelschlag durch Ali Daour (62.) und Robin Hömig (66.), die jeweils mit einem sehenswertem Distanzschuss trafen - 3:1.

Die Sportfreunde ließen den Ball jetzt gut laufen und hätten durch José-Miguel Lopez Torres sogar auf 4:1 erhöhen können (68.). Obwohl dann Lekic für Monheim auf der anderen Seite etwas überraschend der 2:3-Anschluss (78.) gelang, blieben die Baumberger dominierend. Der Landesliga-Spitzenreiter hatte jetzt zu seinem Spiel gefunden und behielt den Bezirksliga-Tabellenführer durch seine spielerische Qualität gut im Griff. Deshalb blieb ein letztes Aufbäumen der Monheimer aus - was außerdem auch daran lag, dass der Kader gerade in der Offensive verletzungsbedingt stark ausgedünnt war. "Wir haben einen guten Kampf geliefert, aber am Ende fehlten uns einfach die Optionen, um Baumberg vielleicht noch mal in Bedrängnis zu bringen", sagte FCM-Trainer Dennis Ruess. So blieb es am Ende beim 3:2 der Sportfreunde. Baumberg zieht dadurch ins Pokalfinale ein und bleibt die Nummer eins in Monheim.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Fußball: Baumberg ist Nummer eins in Monheim


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.