| 00.00 Uhr

Lokalsport
Baumberg legt sich zwei faule Eier ins Nest

Monheim. Bei der 1:2-Niederlage servierte der Spitzenreiter der Fußball-Landesliga dem TuS Essen-West drei Punkte wie auf dem Silbertablett. Von Michael Deutzmann

Am Ende wirkten alle genervt und einige Spieler des Fußball-Landesligisten SF Baumberg (SFB) wollten den Platz nur noch fluchtartig verlassen. Der Frust ließ sich irgendwo sogar nachvollziehen, denn der Tabellenführer musste erneut eine Niederlage aus der Kategorie "völlig unnötig" einstecken. Das 1:2 (1:2) gegen den um den Klassenerhalt kämpfenden TuS Essen-West durften die Sportfreunde nur sich selbst ankreiden - und keinem anderen. Dass den Hausherren die Zeitschinderei der Essener am Ende besonders gegen den Strich ging, war nachvollziehbar. Doch zu einer derart gereizten Gemütslage wäre es nicht gekommen, wenn die Sportfreunde nicht beide Gegentreffer wie auf dem Silbertablett serviert hätten. SFB-Trainer Salah El Halimi stöhnte: "Wenn du solche Geschenke verteilst, musst du dich nicht wundern. Das waren ja fast Eigentore." Dass die Sportfreunde trotz des Ausrutschers weiter auf dem ersten Platz liegen, schien ihn gerade überhaupt nicht zu interessieren.

Die Partie war ein bisschen über zwei Minuten alt, als Innenverteidiger Daniel Rey Alonso einen kapitalen Fehler einbaute. Essens Stürmer Sükrü Bayar nahm die Gelegenheit dankbar an und hob den Ball über den wohl etwas zu weit vor seinem Tor stehenden Baumberger Keeper Asterios Karagiannis ins Netz - 0:1 (3.). Niemand machte dem Abwehrspieler einen großen Vorwurf und die Hausherren fanden auch rasch zurück ins Spiel.

Dafür war Ivan Pusic verantwortlich. Der beste Baumberger erzielte mit seinem schönen Distanzschuss relativ bald das 1:1 (9.), sodass El Halimis Team praktisch von vorne beginnen durfte. Das Tempo war ordentlich und der Wille zur Wende erkennbar. Im Hintergrund allerdings deutete sich längst neues Ungemach an, weil Innenverteidiger Ludwig Kofo Asenso erkennbar Probleme hatte - und bald den Platz verlassen sollte. Kosi Saka machte sich gerade noch für die Einwechslung warm - und bekam den nächsten Rückschlag aus der Nähe mit.

Baumberg versäumte es im eigenen Strafraum, den Ball energisch nach vorne zu befördern. Dafür landete das Spielgerät bei Kofo Asenso - und ein paar Sekunden darauf hieß es 1:2 (21.). Bayar, der bereits den ersten Treffer für Essen erzielt hatte, war ein zweites Mal zur Stelle. "Ich habe versucht, den Ball an den Mann zu bringen", sagte Kofo Asenso, "wahrscheinlich hätte ich ihn besser irgendwo über das Tor geschlagen." Es spricht für ihn, dass er den schmerzhaften Muskelfaserriss aus der ersten Minute der Partie nicht als besondere Entschuldigung anführen wollte.

Brauchbare Chancen für einen weiteren Umschwung gab es bis zur Pause für Samir Al Khabbachi (25.), Miguel Lopez Torres (30./37) und Daniel Rey Alonso (31.). Weil die Sportfreunde nachher ohne viel Ordnung und Bindung spielten, blieb das Niveau der zweiten Hälfte überschaubar. "Die Mannschaft wollte, aber wir haben dabei den Kopf verloren", fand der SFB-Coach. Trotzdem bot sich elf Minuten vor dem Ende die große Gelegenheit, wenigstens einen Zähler zu retten. Michael Rentmeister, der gerade erst mit einem Kopfball für Gefahr gesorgt hatte (77.), kam völlig frei zum Schuss - und scheiterte (79.). "Den muss er machen", fand Trainer El Halimi. Die Szene passte immerhin zu einem Abend, an dem letztlich alle sehr genervt wirkten.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: Baumberg legt sich zwei faule Eier ins Nest


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.