| 00.00 Uhr

Lokalsport
Baumberg liefert im Test ein Spektakel mit vielen Fehlern

Monheim. Der Fußball-Landesligist verschenkte beim 4:4 gegen den Oberligisten Hiesfeld den greifbar nahen Erfolg. Von Michael Deutzmann

Die Landesliga-Fußballer der Sportfreunde Baumberg (SFB) scheinen sich selbst treu zu bleiben und ihren stets auf die Euphoriebremse tretenden Trainer Salah El Halimi zu bestätigen. Erstens: Im Test gegen den Oberligisten TV Jahn Hiesfeld sorgten die Hausherren für spektakuläre Szenen - wie so oft in den vergangenen Monaten, in denen das Team an die Tabellenspitze geklettert war. Zweitens: Baumberg erlaubte sich defensiv eine haarsträubend hohe Zahl an Patzern. Am Ende gab es dann nur ein 4:4 (2:2), weil die Sportfreunde einen Sieg praktisch in der letzten Sekunden leichtsinnig wegwarfen. El Halimi stöhnte fast: "Wir haben guten Fußball gespielt - und natürlich viel zu viele Fehler gemacht."

Der glänzende Louis Klotz sorgte nach zwei Minuten fürs 1:0, als er einen sehenswert vorgetragenen Angriff abschloss. Etwas später begannen wilde Minuten der Hausherren, die sich kurz hintereinander das 1:1 (20.) und 1:2 (21.) einfingen. Wenig später hätte es im schlimmsten Fall 1:5 heißen können, weil Hiesfeld drei weitere Großchancen bekam (23./26./26.). Traumhaft war dafür wieder der Ausgleich von Ivan Pusic, denn nach seinem 30-Meter-Schuss passte der Ball wie an der Schnur gezogen - 2:2 (31.).

Mittelfeldspieler Klotz, dessen besonders starker Fuß der linke ist, kann es offensichtlich auch mit rechts - wie er beim 3:2 nachwies (49.). Nach einem Platzverweis gegen die Gäste (60.) hätten die Hausherren die Partie kontrollieren können, doch sie ließen sich beim 3:3 (68.) hinten lieber wie ein Abstiegskandidat überrumpeln.

Selbst das 4:3 (75.) durch Klotz brachte den Baumbergern etwas später keine endgültige Ruhe. SFB-Keeper Tobias Bergen musste zunächst zweimal Schlimmeres verhindern. Erst wehrte er einen von Ludwig Kofo Asenso verursachten Foul-Elfmeter ab und nur ein paar Sekunden darauf war er erneut zur Stelle (78.). Doppel bitter für den Torhüter: Er legte Hiesfeld den Ball maßgerecht zum 4:4-Endstand vor (90.). Jetzt war das Spektakel vorbei und Trainer El Halimi in seinen Warnungen bestätigt. Für die von ihm permanent geforderte Harmonie zwischen Angriff und Abwehr gibt es noch viel zu tun.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: Baumberg liefert im Test ein Spektakel mit vielen Fehlern


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.