| 00.00 Uhr

Lokalsport
Baumberg nimmt nächste hohe Hürde

Lokalsport: Baumberg nimmt nächste hohe Hürde
Antreiber: Robin Hömig (rechts) setzte mit seinen beiden Treffern mal wieder entscheidende Akzente für Baumberg. FOTO: Ralph Matzerath (Archiv)
Monheim. Der Fußball-Landesligist gewann beim bisherigen Vierten SC Velbert dank einer überzeugenden Teamleistung verdient mit 3:1. Der Spitzenreiter hatte nur in einer kurzen Phase nach der Pause ein paar Probleme und sonst alles im Griff. Von Michael Deutzmann

Der Fußball-Landesligist SF Baumberg (SFB) hat die holprigen ersten Wochen nach der Winterpause hinter sich gelassen. Und die Mannschaft von Trainer Salah El Halimi erinnert derzeit in ihren Auftritten immer mehr an jene Eigenschaften, die den Oberliga-Absteiger über weite Strecken der Hinrunde zu einem der heißen Kandidaten auf die Meisterschaft gemacht hatte. Nach dem 5:1 zuletzt gegen den Ex-Titelrivalen Cronenberger SC (Dritter) nahmen die Sportfreunde gestern auch die Hürde beim bisherigen Vierten SC Velbert mit Erfolg. Das 3:1 (1:0) der Sportfreunde war doppelt wertvoll, weil gleichzeitig der Zweite Spvgg. Sterkrade-Nord ein 1:3 beim Düsseldorfer SC 99 hinnehmen musste. Baumberg liegt nun fünf Runden vor dem Ende der Saison elf Zähler besser als sein erster Verfolger. El Halimi blieb sich trotzdem selbst treu: "Das interessiert mich nicht so besonders. Wir müssen auf uns sehen. Und da stelle ich fest, dass wir richtig gut drauf sind."

Seine Mannschaft bestätigte diese Einschätzung vom Anpfiff weg, denn Ivan Pusic (nach abgelaufener Rotsperre wieder im Team) hätte nach 35 Sekunden mit dem ersten Angriff fast schon die Führung für Baumberg erzielt. Louis Klotz bot sich ebenfalls eine sehr gute Chance (23.), ehe die Partie für rund 20 Minuten unterbrochen werden musste. Pechvogel war Velberts Yannic Melis, der zum Kopfball hochgestiegen war, dann unglücklich aufkam und eine schwere Verletzung erlitt (Verdacht auf Knöchelbruch). Baumberg fand dann trotz der längeren Pause den Faden wieder und schaffte kurz vor dem Wechsel durch Robin Hömig das 1:0 (42.).

Die für die Gäste kritischste Phase gab es zu Beginn der zweiten Hälfte, als die Hausherren auf den Ausgleich drängten - der ihnen mit dem 1:1 (62.) von Robin Hilger auch nicht komplett unerwartet gelang. "Da haben wir uns zu sehr zurückdrängen lassen. Das haben wir schlecht gelöst", fand der SFB-Coach, "wir waren zu schlampig."

Weil der Spitzenreiter den Faden wieder aufnehmen konnte, gab es direkt die nächsten vielversprechenden Gelegenheiten. Louis Klotz bediente erst den Teamkollegen Nils Esslinger, der lediglich einen auf der Linie stehenden Velberter traf (68.), und scheiterte eine Minute später selbst knapp (69.). Besser machte es Vizekapitän Esslinger, als er nach einem Freistoß von Robin Hömig den durch Sven Steinfort per Kopf weitergeleiteten Ball verwerten konnte - 2:1 (72..). Das sehenswerte 3:1 (76.) von Hömig, der das Spielgerät hoch in der langen Ecke unterbrachte, machte endgültig den Weg frei für Baumberg.

"Die Mannschaft hat sich selbst für ihre gute Leistung belohnt", urteilte Trainer El Halimi. Besonders bemerkenswert fand der SFB-Coach, dass sein Team den erneuten Umbau der Defensive gut verkraftete. Weil sich der erkrankte Kosi Saka kurzfristig abgemeldet hatte, musste Außenverteidiger Sven Steinfort als Innenverteidiger aushelfen - und bot einen guten Auftritt. "Wie viel Innenverteidigungen hatten wir in dieser Saison eigentlich schon", fragte Baumbergs Trainer, "sechs?" Wenn die Sportfreunde solche Probleme fast reibungslos überstehen, haben sie die ersten holprigen Wochen nach der Winterpause hinter sich gelassen.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: Baumberg nimmt nächste hohe Hürde


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.