| 00.00 Uhr

Lokalsport
Baumberg zeigt noch starke Schwankungen

Monheim. Der Fußball-Landesligist gewann gegen Mönchengladbach mit 2:0, verlor aber in Mettmann mit 2:4. Von Michael Deutzmann

Er hatte seiner Mannschaft für den doppelten Testpack klare Hausaufgaben mit auf den Weg gegeben. Und das Team des Fußball-Landesligisten SF Baumberg (SFB) hielt sich zum Teil an die Vorgaben von Trainer Salah El Halimi. Am Samstag gegen den Oberliga-Aufsteiger 1. FC Mönchengladbach wollte der Coach vor allem eine vernünftige Arbeit gegen den Ball sehen. Der Wunsch ging in Erfüllung, denn die Sportfreunde gewannen dank einer starken Vorstellung verdient mit 2:0 (1:0). Gestern sollte Baumberg dann beim Bezirksligisten ASV Mettmann mehr für die Offensive zeigen. Diesem Wunsch entsprach der Landesligist höchstens sehr bedingt, denn es gab nach einer Partie voller Geschenke eine 2:4 (1:2)-Pleite. Vorne schlossen die Gäste zahlreiche Aktionen nicht wirklich konsequent genug ab - und hinten erlaubten sie sich ungewöhnlich viele Fehler.

Mönchengladbach bekam fast keinen Stich - weil die Hausherren kompakt auftraten und durch hohes Engagement überzeugten. Erste größere Chancen hatten Miguel Lopez Torres (11.), Ludwig Kofo Asenso (15.), Milan Dehnen (18./Schuss an die Latte) und wiederum Lopez Torres (20.). Das sehenswerte 1:0 (44.) erzielte Louis Klotz - und das 2:0 (74.) von Kevin Kluthe war über rechts ebenfalls schön herausgearbeitet. "Ich habe viele gute Ansätze gesehen", urteilte El Halimi, der dafür in Mettmann direkt eins sah - den frühen Rückstand.

Die Partie war kaum 60 Sekunden alt, als sich die SFB-Abwehr das 0:1 (1:0) mit einem Schnitzer praktisch selbst einschenkte. Beim 0:2 (32.) wirkte Baumbergs Verteidigung erneut nicht unbedingt sattelfest, bevor Alexander Willms das 1:2 erzielte (41.). Der Stürmer verwertete eine Gemeinschaftproduktion ehemaliger A-Junioren, an der noch Simon Hensel und Kluthe beteiligt waren. Die Gesamtnote des Trainers für den ersten Durchgang blieb dennoch mäßig: "Das war zu wenig."

Baumberg schien in der Kabine die richtigen Mittel und durch zahlreiche Wechsel das passende Personal gefunden zu haben. Die Gäste trugen für knapp eine halbe Stunde lang Einbahnstraßen-Fußball vor, bei dem es einige Chancen gab - die jedoch komplett ungenutzt blieben. Das 1:3 (70.) wie aus heiterem Himmel unterbrach den Sturm und Drang der Sportfreunde, die durch ein Mettmanner Eigentor trotzdem auf 2:3 verkürzen konnten. Weil die Gäste dieses Geschenk wohl nicht annehmen wollten, antworteten sie darauf. Beim 2:4 (78.) war der Ball nach einem Freistoß lange unterwegs. Ans entschlossene Eingreifen dachte allerdings keiner. SFB-Trainer El Halimi war nicht angetan, aber auch nicht richtig angefressen: "Ich weiß das Ergebnis gegen Mönchengladbach einzuschätzen - und das ist mit dem Resultat heute genauso." Dass ein Berg voller Arbeit wartet, war ja sowieso vorher klar.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: Baumberg zeigt noch starke Schwankungen


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.