| 00.00 Uhr

Lokalsport
Baumberg zeigt zwei Gesichter

Monheim. Der Spitzenreiter der Fußball-Landesliga kam gegen den SC Düsseldorf-West zu einem 3:3. Die erste Hälfte war überzeugend, die zweite eher durchwachsen. Von Michael Deutzmann

Der Fußball-Landesligist SF Baumberg (SFB) schloss seine Testspielserie in der Wintervorbereitung mit einem 3:3 (3:1)-Unentschieden gegen den benachbarten Oberligisten SC Düsseldorf-West ab. SFB-Trainer Salah El Halimi zeigte sich einverstanden mit dem Auftritt seiner Mannschaft, die vor der Pause überlegen war und nachher vor allem aufgrund zahlreicher personeller Wechsel den Rhythmus verlor. "Es war okay", fand der Baumberger Coach, "die erste Halbzeit war so, wie ich mir das vorstelle. Wir haben diszipliniert gespielt und gut umgeschaltet."

In der ersten Viertelstunde traten die Hausherren derart schwungvoll auf, dass der klassenhöhere Konkurrent praktisch nur hinterherlief. Shantushan Srikanthan nutzte bereits nach fünf Minuten die Vorarbeit von Ivan Pusic zur 1:0-Führung, ehe Migel Lopez Torres die Pusic-Flanke zum 2:0 verwertete (7.). Kurz darauf betätigte sich dann Top-Torjäger Lopez Torres als Vorlagengeber für Louis Klotz - 3:0 (12.). Kurz vor der Pause kam der SC West zum 1:3-Anschlusstreffer (41.), bevor er in der zweiten Halbzeit das Unentschieden herstellen konnte.

Knapp eine Woche vor der Fortsetzung der Meisterschaft sieht El Halimi seine Mannschaft durchaus auf dem richtigen Weg, doch in Euphorie mag er nicht verfallen: "Insgesamt bin ich zufrieden. Wir sind auf einem vernünftigen Level. Aber man hat auch gesehen, dass einigen noch einiges fehlt." Das größte Problem dürfte weiterhin darin liegen, die Balance zwischen Defensive und Offensive auf ein stabiles Niveau zu bekommen. Für den SFB-Coach muss es nicht immer Spektakel-Fußball sein wie manchmal in den Tests gegen den TV Jahn Hiesfeld (4:4), Bergisch Gladbach (3:5) oder Düsseldorf-West.

Die Fortsetzung der Meisterschaft am nächsten Samstag (16 Uhr, Sandstraße) gegen den gefährdeten FC Remscheid wird zeigen, wie weit die Sportfreunde wirklich sind. Klar ist, dass der Tabellenführer seine Spitzenposition bis zum Ende verteidigen will. "Die Jungs sind ehrgeizig und hungrig. Mir gefällt, wie engagiert sie sind. Ich bin grundsätzlich optimistisch", betont Baumbergs Trainer.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: Baumberg zeigt zwei Gesichter


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.