| 00.00 Uhr

Lokalsport
Baumberger bieten Spektakel-Fußball

Lokalsport: Baumberger bieten Spektakel-Fußball
Hinein damit: Robin Hömig erzielte beim 2:0 sein sechstes Saisontor für die Baumberger, die als Zweiter eine starke Position haben. FOTO: Ralph Matzerath (ARCHIV)
Monheim. Der Oberligist gewann bei der SpVg. Schonnebeck mit 6:3. Eine Stunde lang griff ein Rädchen ins andere. Trainer Salah El Halimi war trotzdem sauer - nicht wegen der verpassten Tabellenspitze, aber wegen der rund 15 schwachen Minuten. Von Michael Deutzmann

Die Serie geht weiter und der Fußball-Oberligist SF Baumberg (SFB) scheint immer mehr auf den Geschmack zu kommen. Das 6:3 (4:0) gestern beim VfB Speldorf war zunächst das siebte Spiel hintereinander ohne eine Niederlage. Außerdem hat die Mannschaft von Trainer Salah El Halimi inzwischen fünf Partien in Folge mit Siegen im Rücken. Und ganz nebenbei hielt auch die Serie des an die Sandstraße zurückgekehrten Fußball-Obmanns Ede Yotla, der nun nach seiner zwei Jahre dauernden Pause aus privaten Gründen ziemlich genau vier Wochen wieder im Amt ist. Die makellose Bilanz: 15 Punkte, 19:6 Tore. Baumberg verbesserte sich durch den verdienten Erfolg auf Rang zwei und hätte fast sogar die Spitze übernommen. Der Tabellenführer SV Straelen liegt bei ebenfalls 31 Zählern lediglich über das Torverhältnis minimal besser (33:17 gegenüber 36:21).

Die Sportfreunde boten eine Stunde lang eine Vorstellung wie aus einem Guss - mit hoher Konzentration, der richtigen Einstellung, vielen sehenswerten Spielzügen und noch mehr Effektivität. Nach dem frühen 1:0 (5.) durch Maximilian Nadidai erhöhte Robin Hömig bald auf 2:0 (14.), ehe die große Zeit von Roberto Guirino kam - jenes Mittelfeldspielers, der nach seiner Roten Karte am 5. November im Spiel beim FSV Vohwinkel Wuppertal (4:1) zunächst gesperrt war. Dann gab es aber am Samstag in Duisburg-Wedau eine Verhandlung vor der Verbands-Spruchkammer, an deren Ende ein Freispruch für den Mittelfeldspieler herauskam. Nach Auswertung aller Aussagen ließ sich der Vorwurf, Guirino habe einen Gegenspieler beleidigt, nicht mehr halten. Also kehrte der 26-Jährige nicht nur ins Aufgebot zurück, sondern auch direkt in die Startelf.

Weil Guirino innerhalb von nur fünf Minuten auf 3:0 (33.) und 4:0 (38.) erhöhte, war Baumberg bereits nach der ersten Halbzeit auf dem Weg zum Erfolg. Und die als Kollektiv überzeugende Mannschaft ließ in der zweiten Hälfte nicht nach, sondern durch Jannik Weber (55.) und Kosi Saka (59./Elfmeter) die Treffer zum 6:0 folgen. Dann kamen jene 15 Minuten, über die sich am Ende alle ärgerten. Weil die Gäste im Gefühl, die drei Punkte bereits im Sack zu haben, plötzlich in den meisten Szenen einen Schritt weniger machten, konnte Speldorf dreimal Ergebniskosmetik betreiben - 1:6 (62.), 2:6 (68.), 3:6 (73.).

"Es darf nicht sein, dass wir uns dann irgendwie zufrieden geben", fand etwa Ede Yotla, der natürlich längst nachgerechnet hatte - und wusste, dass den Sportfreunden mit lediglich einem Gegentreffer weniger der Sprung auf Platz eins gelungen wäre. Trainer El Halimi fand die Schwächephase ebenfalls überflüssig: "Ich bin schon sauer und enttäuscht, dass wir die drei Tore kassiert haben. Das war unnötig - und hat mit dem Platz, den wir jetzt belegen, überhaupt nichts zu tun. Es ist wie ein schwarzer Fleck auf einem weißen Hemd." In die ganz tiefe Depression brauchte er trotzdem nicht zu verfallen, weil er Baumberg bis zur 60. Minute eine einwandfreie Leistung bescheinigen konnte: "Das war ein richtig geiles Klassespiel und bis dahin die beste Saisonleistung. Wir haben geduldig, zielstrebig und sehr effektiv gespielt." Ob der Trend der Sportfreunde weitergeht, wird sich am 3. Dezember (14.15 Uhr) gegen die SpVg. Schonnebeck zeigen - die Fünfter ist und nur einen Zähler hinter den Baumbergern liegt.

SF Baumberg: Schwabke, Krone, Fedler, Saka, Nadidai, Pusic, Jöcks, Ilbay (56. Knetsch), Guirino (76. Biskup), Hömig, Weber (66. Klotz).

Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: Baumberger bieten Spektakel-Fußball


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.