| 00.00 Uhr

Lokalsport
Baumberger brennen ein Feuerwerk ab

Monheim. Der Fußball-Landesligist zeigte sich mit dem 8:1-Erfolg beim VfL Jüchen-Garzweiler bestens erholt von der Niederlage im Spitzenspiel gegen Cronenberg. Der zielstrebige Tabellenführer hatte alles im Griff und erzielte einige sehenswerte Tore. Von Michael Deutzmann

Die Antwort war sehr deutlich und die Hoffnung der Konkurrenz auf einen herbstlichen Durchhänger des Fußball-Landesligisten SF Baumberg (SFB) wohl unbegründet. Eine Woche nach der irgendwie doch überflüssigen 0:2-Niederlage im Spitzenspiel beim Verfolger Cronenberger SC betrieb die Mannschaft von Trainer Salah El Halimi gestern in der Partie beim VfL Jüchen Garzweiler beste Eigenwerbung, sicherte sich einen hohen 8:1 (4:0)-Erfolg und verteidigte dadurch souverän den ersten Tabellenplatz. "Mit dieser Leistung bin ich von der ersten bis zur letzten Minute zufrieden", sagte der SFB-Coach. Baumberg (31 Zähler) und der Zweite Cronenberg (28) haben sich nach zwölf Spieltagen ein Stück abgesetzt, denn bis zum Tabellendritten SC Velbert (23) besteht bereits eine größere Lücke.

Baumberg suchte auf dem Weg zum Erfolg sofort spielerische Lösungen und war hier beim 1:0 (8.) durch den Distanzschuss von Ivan Pusic zum ersten Mal erfolgreich. Kunstvoll sah auch der zweite Treffer aus, denn Mittelfeldspieler Louis Klotz erhöhte per Heber mit links auf 2:0 (10.), obwohl sein stärkerer Fuß der linke ist. Die Hausherren kamen kaum mal zum Durchatmen, weil der Druck der Sportfreunde selten nachließ. Kurz nach dem 3:0 (35.) von Robin Hömig gönnte sich Ali Daour dann den Luxus, den an Hayreddin Maslar verursachten Foul-Elfmeter auszulassen. Größere Linderung brachte die Parade ihres Keepers den Hausherren jedoch nicht, denn Pusic beseitigte mit seinem zweiten Tor und dem 4:0 (42.) noch vor der Pause die letzen Zweifel am Erfolg des Favoriten.

Den 1:4-Anschluss (48.) der Gastgeber nahmen die Baumberger gelöst zur Kenntnis - und El Halimi sah hier auch nicht den geringsten Grund, die Ruhe zu verlieren: "Ich verstehe das, wenn wir bei einem derartigen Vorsprung vorübergehend einen Gang rausnehmen." Weil der Titelkandidat relativ bald zu den höheren Touren zurückfand, rannten die Gastgeber erneut nur hinterher. Top-Torjäger Miguel Lopez Torres, um den sich der VfL lange mit Hingabe gekümmert hatte, erhöhte auf 5:1 (62.), bevor Louis Klotz ein weiteres Tor aus der Kategorie besonders wertvoll beisteuerte. "Das war wirklich richtig schön", urteilte der Baumberger Coach. Das von SFB-Schlussmann Asterios Karagiannis nach vorne geschlagene Spielgerät landete über zwei Kurz-Kontakte schnell bei Klotz - 6:1 (74.). Lopez Torres (79.) und Ali Daour (82.) sorgten für den Endstand.

"Die Jungs waren hungrig darauf, zu zeigen, was sie können", fand El Halimi, der von der Einstellung des Teams begeistert war. Angeschlagene Kräfte wie Klotz, Nils Esslinger, Ludwig Kofo Asenso oder Hayreddin Maslar nahmen sogar Schmerzmittel ein, um die Niederlage in Cronenberg korrigieren zu können.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: Baumberger brennen ein Feuerwerk ab


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.