| 00.00 Uhr

Lokalsport
Baumberger Jugend-Elf überzeugt gegen Hilden

Lokalsport: Baumberger Jugend-Elf überzeugt gegen Hilden
Kevin Kluthe erzielte nach der Pause das 2:1 für Baumberg. FOTO: RMA/AR
Hilden/Monheim. Das Testspiel des Fußball-Landesligisten gegen den Oberligisten endete 3:3 - beide Trainer probierten viel aus. Von Martin Römer

Das Ambiente bei der am Mittwochabend ausgetragenen Partie zwischen dem Oberligisten VfB Hilden und den eine Klasse tiefer in der Landesliga angesiedelten Sportfreunden Baumberg hatte durchaus Pflichtspielcharakter. Auf dem Hildener Naturrasen verloren allerdings beide Mannschaften unter dem hellen Schein des Flutlichts beim ansehnlichen 3:3 (1:1) nicht aus den Augen, worum es sich tatsächlich handelte: ein Testspiel. Mitten in einer Saison, in der es für beide um viel geht. Die Baumberger möchten nach dem letztjährigen Abstieg mit aller Kraft in die Oberliga zurück. Momentan befinden sich die Sportfreunde auf dem richtigen Weg, schließlich führen sie die Landesliga an.

Beim VfB Hilden ist nach den turbulenten Wochen, die im Rücktritt von Trainer Georg Treß mündeten, unter Interimscoach Björn Scheffels ein wenig Ruhe eingekehrt. Grund dafür waren auch die beiden Siege unter dem neuen Übungsleiter, die die Hildener fürs Erste von den Abstiegsrängen der Oberliga weg hievten.

Dementsprechend wählten beide Trainer auch ihre Aufstellungen aus und gewährten vor allem denjenigen Spielpraxis, die im regulären Spielbetrieb eher seltener zum Zug kommen. Bei den Hildenern wurden Top-Torjäger Jannik Weber und Mittelfeld-Dauerbrenner Patrick Percoco über die volle Distanz geschont. Auf Baumberger Seite verschaffte Trainer Salah El Halimi besonders der Jugend Einsatzzeit. Mit Kevin Kluthe und Vato Murjikneli wirkten zwei Spieler mit, die eigentlich noch in der A-Jugend aktiv sind. "Das war heute ein typisches Freundschaftsspiel. Beide Seiten haben viel probiert, die Reservisten sollten Spielpraxis bekommen. Es ging darum, dass sich jeder eine Halbzeit lang bewegt", sagte El Halimi.

Folgerichtig entwickelte sich ein Spiel, in dem beide Seiten mit offenem Visier agierten. Dabei erwischten die Gastgeber den besseren Start und gingen durch Vincenzo Lorefice verdient in Führung - 1:0 (18.). In der Folge hatten die Hildener durchaus Chancen, zu erhöhen, der nächste Treffer fiel aber etwas überraschend auf der anderen Seite. Das 1:1 durch Louis Klotz brachte nun die Baumberger besser ins Spiel. Dem tat zunächst auch die Tatsache keinen Abbruch, dass El Halimi zur Pause gleich auf sechs Positionen tauschte. Unter den Eingewechselten war auch der 18-jährige Kluthe, der kurz nach Wiederanpfiff das 2:1 für die Sportfreunde besorgte (52.). Als der ebenfalls eingewechselte Shanthushan Srikanthan daraufhin noch das 3:1 nachlegte (68.), schien die Partie endgültig zugunsten der Gäste gekippt zu sein.

Eine kuriose Situation brachte Hilden aber zurück ins Spiel: Nach einem Foulspiel im Baumberger Strafraum sprach der Unparteiische dem VfB einen Elfmeter zu. Diesen konnte SFB-Torhüter Tobias Bergen zunächst parieren, beim Nachschussversuch holte Sven Steinfort den Hildener Schützen aber von den Beinen, sodass der Schiedsrichter erneut auf Strafstoß entschied. Diesmal ließ Vincenzo Lorefice dem Baumberger Torhüter keine Chance - 2:3 (74.).

Am Ende rettet das 3:3 durch Robin Reuter (80.) den Hildenern das Unentschieden. Dass sich bei den Sportfreunden darüber niemand wirklich ärgerte, bewies vor allem eines: Es wat ein Testspiel - trotz des würdigen Ambientes.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: Baumberger Jugend-Elf überzeugt gegen Hilden


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.