| 00.00 Uhr

Lokalsport
Baumberger stolpern über sich selbst

Monheim. Der Tabellenführer der Fußball-Landesliga fing sich beim VfL Benrath ein überflüssiges 1:2 ein. Das Team von Trainer Salah El Halimi hatte besonders vor der Pause viele Großchancen. Louis Klotz scheiterte später mit einem Elfmeter. Von Michael Deutzmann

Der Fußball-Landesligist SF Baumberg (SFB) hatte sich die Fortsetzung der Meisterschaft nach der Winterpause anders vorgestellt. Nach zwei Spielen wartet das Team von Trainer Salah El Halimi weiter auf den ersten Sieg - obwohl die beiden bisherigen Kontrahenten nicht zu den Top-Teams der Klasse gehören. Bereits das von viel Brimborium begleitete 2:2 vor einer Woche gegen den FC Remscheid hatte in Baumberg keinen richtig glücklich gemacht, doch gestern konnten die Sportfreunde nicht mal einen mickrigen Zähler auf ihr Konto überweisen. Der Titelkandidat verlor beim VfL Benrath überraschend mit 1:2 (0:0). "Das tut weh", sagte der enttäuschte SFB-Trainer, "so ein Spiel darfst du nie und nimmer verlieren." Sollte nun der Zweite Cronenberger SC sein gestern ausgefallenes Spiel gegen den VfL Jüchen-Garz-weiler gewinnen, wäre der Vorsprung der Baumberger wieder ein Stück geschrumpft. Derzeit liegt der Tabellenführer mit 47 Punkten weiter sechs Zähler vor dem Verfolger aus Wuppertal.

Falls es überhaupt einen Gewinner aus der Sicht der Sportfreunde gegeben haben könnte, hieß er vermutlich Miguel Lopez Torres - der Top-Torjäger, der aufgrund einer Dienstreise fehlte. Es spricht einiges dafür, dass der erfahrene Stürmer eine der zahlreichen Gelegenheiten genutzt hätte. Ganz sicher ist immerhin, dass El Halimis Mannschaft bis zur Pause längst für die Entscheidung hätte sorgen müssen.

Kapitän Hayreddin Maslar stellte nachher die richtige Frage: "Wie viele Chancen wollen wir denn noch haben?" In der ersten Hälfte schien es nicht darum zu gehen, wann die Sportfreunde in Führung gehen - sondern wie deutlich. Obwohl sich der VfL alle Mühe gab, hinten einen dichten Abwehrriegel aufzubauen, kam der Spitzenreiter immer wieder in gute Situationen. Louis Klotz (7.), Ali Daour (12.), Ivan Pusic (13.), Robin Hömig (17.), Hayreddin Maslar (18.), erneut Maslar (27.), Daniel Rey Alonso (33.), wiederum Hömig (41.) und noch einmal Klotz (45.+1) hätten das 1:0 erzielen können. Bester Mann auf dem Platz war Benraths Keeper Pascal Pitzer, der den VfL vor dem Rückstand bewahrte.

Im zweiten Abschnitt kam alles anders. Der VfL, der bis dahin nur einmal richtig gefährlich gewesen war (26.), schaffte durch Mike Neuen das 1:0 (65.). Nach dem 1:1 (68,) durch Maslar, der mit einem 20-Meter-Schuss traf, bekam Baumberg die Wende wie auf dem Silbertablett serviert - als der Unparteiische nach dem Foul an Hömig auf Strafstoß entschied. Louis Klotz scheiterte jedoch mit seinem zu schwach platzierten Versuch an Pitzer (71.).

Eine Minute darauf lösten sich sämtliche Hoffnungen der Sportfreunde auf, weil der VfL durch Vitalij Semenschuk das 2:1 schaffte (72.). Der Rest der Partie bot verzweifelte Versuche des Spitzenreiters, das Versäumte vielleicht nachzuholen. Besonders planvoll wirkten die Aktionen bisweilen jedoch nicht mehr - und erfolgslos blieben sie unter anderem deshalb, weil der VfL leidenschaftlich kämpfte. Dass Baumberg die Niederlage selbst verschuldet hatte, macht sie am Ende nur doppelt schmerzhaft.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: Baumberger stolpern über sich selbst


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.