| 00.00 Uhr

Lokalsport
Bayers EM-Heldin nimmt WM ins Visier

Leverkusen. Leonie Doege ist Ersatztorhüterin bei Bayers Fußballerinnen. Nun fährt die 17-Jährige zur Weltmeisterschaft nach Jordanien. Von Fabian Schmitt

Der Platz zwischen den Pfosten ist fest vergeben und eine Änderung scheint vorerst nicht in Sicht zu sein. So konnte sich Anna Klink (21) als unumstrittene Stammkeeperin des Frauen-Bundesligisten Bayer Leverkusen etablieren, weil sie seit der Saison 2015/2016 konstant gute Leistungen abliefert. "Mit ihr haben wir eine gute Spielerin im Kader, die schon eine ganze Menge Erfahrungen mitbringt. Sie spielt schon lange in der Bundesliga und war auch bei der U20-Weltmeisterschaft dabei", erklärt Bayer-Trainer Thomas Obliers, dessen noch punktloses Team nach drei Spieltagen Rang elf belegt.

Doch hinter Klink wartet mit Ersatztorhüterin Leonie Doege (17) ein großes deutsches Nachwuchs-Talent auf seine Chance. Vor rund vier Monaten spielte Doege beim Gewinn der U 17-Europameisterschaft in Weißrussland eine wichtige Rolle. Damals stand sie mit der deutschen Auswahl im Finale gegen Spanien. In der regulären Spielzeit konnte keiner der beiden Kontrahenten für eine Entscheidung sorgen - 0:0. Weil Doege im Elfmeterschießen zwei Versuche der Spanierinnen hielt und der Schuss ihrer Mitspielerin Caroline Siems nicht gehalten wurde, gewann das Team von Anouschka Bernhard das Endspiel knapp 3:2.

Anschließend stürmten die Deutschen auf ihre Keeperin Doege zu und bedankten sich für ihre Glanztaten. "Für mich als Torhüterin war es ein perfektes Spiel", unterstreicht Doege. "Trotzdem hätten meine Paraden am Ende nichts genutzt, wenn unsere Spielerinnen nicht auch ihre Elfmeter reingemacht hätten." Trainerin Bernhard lobt ihren Schützling: "Leonie Doege hat eine gute Europameisterschaft gespielt. Wir sind froh darüber, dass wir mit ihr einen guten Rückhalt hatten. Für den Titel war sie aber nicht alleine verantwortlich. Jede der 18 Spielerinnen unseres Kaders hat ihren Beitrag geleistet."

Jetzt wurde Doege von ihr ebenfalls für die U17-Weltmeisterschaft in Jordanien nominiert, die vom 30. September bis zum 21. Oktober läuft. In der Gruppenphase trifft das DFB-Team auf Venezuela, Kamerun und Kanada. "Wir wissen im Moment nicht besonders viel über unsere Gegner, aber unsere Scouts werden sie noch vor Ort beobachten. Wir wollen die WM auf jeden Fall gewinnen und auf diesem Weg sogar jedes Spiel für uns entscheiden", formuliert Doege selbstbewusste Ziele. Wenn sie nicht die Fußballschuhe schnürt, besucht sie die zwölfte Stufe des Landrat-Lucas-Gymnasiums in Opladen.

In Jordanien bahnt sich zudem ein kleines Derby unter Freunden an: Sollte Doege mit ihrem Team die Vorrunde überstehen, könnte sie anschließend auf ihre beste Freundin treffen. Bayer-Teamkollegin Sarah Abu-Sabbah (16) spielt für Jordaniens Auswahl. Doege: "Sarah und ich kennen uns schon seit Jahren. In unseren Gesprächen ist die WM immer das große Thema."

Ihr Trainer Thomas Obliers prophezeit Doege jedenfalls eine erfolgreiche Zukunft im Frauenfußball. "Leonie ist noch sehr jung und sie wird ihren Weg gehen", betont der Coach. "Da mache ich mir überhaupt keine Sorgen."

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: Bayers EM-Heldin nimmt WM ins Visier


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.