| 00.00 Uhr

Lokalsport
BBZ besinnt sich lieber auf die eigenen Stärken

Leverkusen. Immerhin bis zum zweiten Spieltag hat es gedauert, bis die Reserve von BBZ Opladen ihren Stammplatz in der Basketball-Regionalliga wieder eingenommen hat. Vor dem Beginn der dreiwöchigen Herbstpause empfängt der Spitzenreiter heute noch den TSV Hagen (Heisenberg-Halle, 20 Uhr). Grit Schneider weiß natürlich um die eindeutige Favoritenrolle ihrer Mannschaft. Ein Blick auf den bisherigen, wenn auch noch jungen Saisonverlauf, bestätigt die BBZ-Trainerin aber in ihrem Credo, dass jeder Gegner für sich erstmal geschlagen werden will. "Oberhausen als selbsternannter, großer Meisterschaftskandidat verliert in Münster, dazu Köln gegen Recklinghausen - man darf sich eben nie zu sicher sein, und das gilt auch für uns."

Dass Hagen vergangene Woche hoch gegen Rhöndorf unterlag, das seinerseits wiederum am ersten Spieltag chancenlos gegen BBZ war, ficht Schneider überhaupt nicht an. Solche Vergleiche um zwei und mehr Ecken seien aber wenig zielführend, sagt sie: "Solange wir unser Spiel durchbringen, hat es jeder Gegner schwer. Wir wollen ungeschlagen in die Pause gehen, und so werden wir am Samstag auch spielen."

(sl)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: BBZ besinnt sich lieber auf die eigenen Stärken


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.