| 00.00 Uhr

Lokalsport
Beide Landesligisten fahren Siege ein

Lokalsport: Beide Landesligisten fahren Siege ein
Aristote Mambasa Masudi (l.) erzielte das 2:0 gegen Homburg. FOTO: MISERIUS
Leverkusen. Der FC Leverkusen überrascht mit einem 4:2-Erfolg gegen den Tabellenführer und der SV Schlebusch hat keine Mühe beim klaren 4:0 in Oberpleis. Von Lars Hepp

Fußball-Landesliga: FC Leverkusen - SSV Homburg-Nümbrecht 4:2 (3:0). Ein Befreiungsschlag ist dem FC Leverkusen gelungen. Zu Hause besiegte die Mannschaft um die beiden Spielertrainer Chrisovalantis Tsaprantzis und Erkan Öztürk den hoch gehandelten SSV Homburg-Nümbrecht mit 4:2. "Das ist natürlich Balsam für unsere Seele und wir gehen gestärkt aus diesem Duell hervor", betonte Tsaprantzis.

Die erste Halbzeit war wohl das spielerisch Beste, das der Aufsteiger im bisherigen Saisonverlauf zeigen konnte. Von der ersten Minute an waren die Platzherren bestimmend und setzen den Kontrahenten unter Druck. Schon nach vier Minuten war Alexander Willms mit dem Führungstreffer für die Gastgeber zur Stelle. Aristote Mambasa Masudi (16.) und Tsaprantzis (41.) sorgten mit ihren Treffern für die aus FCL-Sicht perfekte erste Hälfte.

"Wir haben außerdem hinten nichts zugelassen. Das war richtig gut", sagte der spielende Coach. Im zweiten Abschnitt wurde es überraschenderweise noch einmal spannend, denn die Gäste aus dem Oberbergischen verkürzten in der 52. und 60. Minute auf 3:2. FCL-Torhüter Fabian Mettke musste anschließend noch in höchster Not eingreifen und den möglichen 3:3-Ausgleich abwehren. "Da hat er uns wirklich die Haut gerettet", fand Tsaprantzis lobende Worte für seinen Schlussmann.

Benjamin Wadenpohl war es schließlich, der die Gastgeber mit dem finalen Konter in der Nachspielzeit erlöste. Damit gewannen die Leverkusener extrem wichtige Punkte auf dem Weg zum erklärten Saisonziel: Klassenerhalt.

TuS Oberpleis - SV Schlebusch 0:4 (0:1). Ein Ausrufezeichen ist den Schlebuschern am gestrigen Nachmittag gelungen. Beim Tabellennachbarn setzte sich die von Stefan Müller trainierte Mannschaft deutlich mit 4:0 durch und kann sich in der Tabelle wieder weiter nach oben orientieren. "Das war auch in der Höhe ein verdienter Erfolg für uns. Meine Jungs haben von der ersten bis zur letzten Minute für klare Verhältnisse gesorgt", resümierte Müller.

Denis Labusga sorgte nach gut einer halben Stunde für den Führungstreffer, der den Gästen fortan das nötige Selbstvertrauen geben sollte. Im zweiten Spielabschnitt machten die Schlebuscher dann mit zwei ganz schnellen Toren alles klar. Marcel Schulz (53.) und Michael Urban (59.) trugen sich in die Torschützenliste ein.

"Das war dann auch die frühe Entscheidung und der Rest war nur noch Formsache", berichtete Müller. Michael Urban mit zwei hochkarätigen Chancen und Marcel Schulz hätten das Ergebnis eigentlich noch früher in die Höhe treiben müssen. So blieb es bis kurz vor dem Ende beim 3:0, ehe Yannik Raufeiser mit seinem Treffer zum 4:0 für den Schlusspunkt sorgte. "Der Gegner hatte zu keinem Zeitpunkt eine Chance. Das war eine souveräne Vorstellung", sagte Müller.

(lhep)
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: Beide Landesligisten fahren Siege ein


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.