| 00.00 Uhr

Lokalsport
Berghausen geht nach Tor in der letzten Minute leer aus

Langenfeld. Der Fußball-Bezirksligist SSV Berghausen wartet auch nach dem zweiten Spieltag der neuen Saison auf seinen ersten Erfolg. Die Mannschaft von Trainer Siegfried Lehnert, die mit einem 1:1 beim Aufsteiger TSV Aufderhöhe gestartet war, verlor beim SV DITIB Solingen mit 1:2 (1:1). Lehnert fand viele Ursachen: "DITIB stellte eine gute Mannschaft, hat deutlich besser gespielt und konnte sich mehr Chancen erarbeiten. Unsere Abwehr konnte die Chancen nicht verhindern, unser Mittelfeld dem Spiel seinen Stempel nicht aufdrücken. Und unser Sturm war nicht durchsetzungsstark genug."

Die erste gefährliche Szene produzierte Berghausen - als André Ogon am Keeper der Hausherren scheiterte (9.). Nachdem Solingen den Pfosten getroffen hatte (20.), erzielte Malik Demba auf der anderen Seite sogar das 1:0 (26.) für Berghausen. "Das Tor gab uns aber nicht die Sicherheit, um das Spiel in den Griff zu bekommen", sagte Lehnert, dessen Team den Ausgleich kassierte - 1:1 (41./Kopfball nach Ecke).

Im zweiten Abschnitt wirkte der SSV zwar präsenter, konnte jedoch seine Angriffe nicht bis zum Ende ausspielen. Dafür setzten die Gastgeber nun Akzente und kamen zu zwei vielversprechenden Szenen (61./67.). Kurz vor dem Ende gelang ihnen dann noch das entscheidende 2:1 (90.). Lehnert: "Es ist eine verdiente Niederlage, aber der späte Treffer zum 1:2 ist unglücklich."

SSV Berghausen: Wazakowski, Chr. Lehnert, Schwidden, Francke, Tuncer, Demba (60. Haarmann), Hofmeier, Grutza, A. Ogon, R. Scholer, Stephan (68. Ametepe/70. Witt).

(fas)
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: Berghausen geht nach Tor in der letzten Minute leer aus


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.