| 00.00 Uhr

Lokalsport
Berghausen II überrascht den HSV im Derby

Langenfeld. Die Kreisliga-Fußballer des SSV Berghausen II sorgten im ersten Spiel nach der Winterpause für einen Paukenschlag, denn das Team vom Trainer Thomas Droß setzte sich im Derby gegen den favorisierten HSV Langenfeld mit 2:1 (1:0) durch. "Damit hat vor dem Spiel sicher niemand gerechnet und wir wären schon mit einem Punkt sehr zufrieden gewesen. Aber am Ende war es nicht unverdient", fand Droß, dessen Mannschaft einen guten Start erwischte.

Nach einer Flanke von Dennis Habermann besorgte Michael Berger das 1:0 (9.) und wenig später scheiterte Berger frei an HSV-Keeper Daniel Nellen (20.). Zu Beginn der zweiten Hälfte zog sich Berghausen nach Droß' Geschmack etwas zu weit zurück, sodass der HSV plötzlich im Spiel war und durch Sebastian Tiburtius zum 1:1 kam (51.). Demetrio Scelta (55.) und Alessandro Petri (62.) hatten nun sogar die HSV-Führung auf dem Fuß.

Der nächste Treffer fiel jedoch auf der anderen Seite. Mit dem 2:1 (66.) durch Tobias Misiano, der die Vorarbeit von Habermann per Kopf verwertete (66.), war Berghausen auf einmal wieder besser und hatte Großchancen durch Misiano (70.) und Habermann (74.). Am Ende geriet der Derbysieg dann nicht mehr in Gefahr. "Die Mannschaft mit mehr Herz und Einstellung hat gewonnen - und nicht unverdient", fand HSV-Trainer Daniel Gerhardt, "von uns war das viel zu wenig. Mit 30 Prozent gewinnst du eben nicht, auch wenn du mehr Qualität hast."

(mroe)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: Berghausen II überrascht den HSV im Derby


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.