| 00.00 Uhr

Lokalsport
Berghausen sucht sicheren Mittelfeldplatz

Langenfeld. Der Fußball-Bezirksligist startet bereits heute Abend gegen die Holzheimer SG in die neue Saison. Von Fabian Schmitt

Die harten Wochen der Vorbereitung sind vorbei und die Fußballer in der Regel heilfroh darüber, dass es wieder losgeht. Bereits heute Abend (19.30 Uhr, Baumberger Straße) trifft dabei der Bezirksligist SSV Berghausen auf die Holzheimer SG. Aufgrund einer Dorfkirmes hatten die Gäste um eine Verlegung der ursprünglich auf Sonntag angesetzten Partie gebeten - und der Verband stimmte zu. "Uns ist das egal, weil wir ein Heimspiel haben. Zwar wäre der Sonntag aus personellen Gründen für uns besser gewesen, aber wir nehmen es, wie es ist", sagt SSV-Coach Siegfried Lehnert. Da der SSV aus der Gruppe 1 der Bezirksliga in Gruppe 2 versetzt wurde, ist der Auftakt-Gegner für ihn ein unbeschriebenes Blatt.

Sicher ist jedoch, dass Berghausen nicht mit seinem stärksten Aufgebot antreten kann. Steffen Große Enking sowie Alexander Francke und Niklas Koshorst befinden sich noch im Urlaub. Darüber hinaus sind Robin Scholer, Sinan Pekuz und Marius Scholer angeschlagen. "Trotzdem bin ich der Überzeugung, dass wir eine Mannschaft aufbieten werden, die auch gewinnen kann", erklärt der Trainer.

In der vergangenen Serie musste der SSV sehr lange um den Klassenerhalt bangen, weil die Konstanz fehlte. Durch eine Serie von fünf Siegen in Folge brachte sich das Team dann allerdings rechtzeitig in Sicherheit. "In der neuen Saison wollen wir einen guten Mittelfeldplatz erreichen", betont Lehnert, "unser Ziel wird ja dadurch beeinflusst, dass wir letztes Jahr immer im Bereich der Abstiegsränge waren. Wir konnten nie richtig durchatmen. Das wollen wir ändern."

Auf der einen Seite muss der SSV ab sofort ohne ehemalige Stammkräfte zurechtkommen, weil etwa Kapitän Nick Nolte (FC Monheim), Spielmacher Florian Franke (VfL Benrath) oder Torjäger Pasquale Rizzelli (SG Benrath-Hassels) den Verein verlassen haben. Anderer kamen sowohl talentierte als auch erfahrene Spieler. Vor allem der neue Stürmer Christian Ecken (SC SW Düsseldorf 06) konnte in der insgesamt zufriedenstellenden Vorbereitung überzeugen.

"Die Qualität des Kaders ist auf jeden Fall gut und es gibt viel Harmonie im Team", meint Lehnert, "ich hoffe, dass wir diese Dinge ins erste Saisonspiel transportieren können." Als Warnung geeignet: Vor der vergangenen Serie absolvierte der SSV ebenfalls eine gute Vorbereitung. Dann verschlief das unter Verletzungen leidende Team jedoch den Start und war nach fünf Runden sogar Vorletzter. Nun wollen die Berghausener beweisen, dass sie es wesentlich besser können.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: Berghausen sucht sicheren Mittelfeldplatz


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.