| 00.00 Uhr

Lokalsport
Berghausen überzeugt trotz personeller Not

Langenfeld. Als Resilienz bezeichnet der Psychologe die Fähigkeit, mit schwierigen Situationen gut umgehen zu können. Und in dieser Kategorie haben sich die Fußballer des SSV Berghausen in den vergangenen Wochen sicher eine Bestnote verdient, denn trotz erheblicher Personalnöte eilte der Bezirksligist von Erfolg zu Erfolg. Auch im Heimspiel heute Abend (19.45 Uhr, Baumberger Straße) gegen den FC Büderich gibt es wieder größere Lücken im Aufgebot, denn Trainer Siegfried Lehnert muss auf neun Spieler verzichten.

Trotzdem geht der Tabellensiebte optimistisch in die Partie. "Wir wollen unsere Serie gegen Büderich fortsetzen und auf jeden Fall gewinnen", erklärt Lehnert, dessen Team im Jahr 2018 bislang nur eine einzige Niederlage hinnehmen musste - beim 1:3 gegen die SG Unterrath. Für eine positive Bilanz sorgten das 3:1 gegen den TSV Aufderhöhe, das 3:1 beim FC Zons, das 6:0 über die SG Benrath-Hassels, das 0:0 beim DSV 04 Düsseldorf, das 3:1 gegen den TSV Bayer Dormagen und das überzeugende 4:0 zuletzt bei der 1. SpVg. Solingen-Wald 03.

Die Gäste stecken nach fünf Niederlagen in Serie wieder mitten im Abstiegskampf (27 Punkte) und sie besitzen auf Platz 13 nur ein kleines Polster von drei Punkten auf die ganz gefährlichen Ränge. Der SSV hat sich auf der anderen Seite längst aller Sorgen um den Klassenerhalt entledigt und kann vielleicht sogar noch mehr erreichen als den aktuellen Platz sieben (43 Punkte). Wichtig für den SSV: In Danny Schwidden und Yannick Franken sind zwei Akteure nach längerer Pause wieder auf dem richtigen Niveau, um der Mannschaft helfen zu können.

(mroe)
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: Berghausen überzeugt trotz personeller Not


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.