| 00.00 Uhr

Lokalsport
Boxer wollen sich im neuen Ring nach vorne kämpfen

Lokalsport: Boxer wollen sich im neuen Ring nach vorne kämpfen
Zwischen den Seilen: Der neue Boxring der SG Monheim lässt sich zügig aufbauen und deshalb an vielen Orten flexibel einsetzen. FOTO: SG Monheim
Monheim. Die Box-Abteilung der SG Monheim (SGM) steuert weiter auf Erfolgskurs und derzeit hat sie drei vielversprechende Talente in ihren Reihen. Die 15 Jahre junge Celina Ronca sicherte sich im September 2016 in der Gewichtsklasse bis 60 Kilo den zweiten Platz bei den Deutschen Meisterschaften. Im vergangenen Mai gewann sie dann bei einer Box-Gala in Köln den Wettbewerb in der Klasse bis 57 Kilo. Zweiter Hoffnungsträger ist Soulaiman Kariouh (20), der Deutsche Meister im Schwergewicht ab 81 Kilo. Nun hofft Kariouh, durch noch mehr Training auf Medaillenkurs zu bleiben. Kein Wunder: Sein Traum ist eine Profikarriere.

Noch wichtiger sind ihm allerdings der Teamgeist und die Arbeit mit Trainer Mathias Ademoski, der seit der Gründung der Abteilung vor acht Jahren so etwas wie das Gesicht der Monheimer Boxer ist - mit viel Box-Erfahrung im Rücken. Ademoski hat Talent Nummer drei entdeckt und nach Monheim gebracht. Der13-jährige Tom Sanders aus Leverkusen boxt seit seinem dritten Lebensjahr - erst mit seinem Vater zu Hause, dann in einem Leverkusener Kickbox-Verein. Hier wurde er zweimal Deutscher Meister in seiner Altersklasse und schaffte die Qualifikation für die Weltmeisterschaften. Bevor er jedoch dort antreten konnte, lotse ihn Ademoski nach Monheim. Nun boxt Sanders seit acht Monaten bei der SGM und wurde im Juni auch Erster bei den Düsseldorfer Stadtmeisterschaften.

Für die Boxer und deren Training hat der Verein nun einen neuen Boxring angeschafft. Der Ring ist mit einem Maß von fünf mal fünf Metern wettkampftauglich. Außerdem lässt er sich schnell aufbauen und transportieren, sodass ein Ortswechsel problemlos möglich ist. So plant die SGM unter anderem einen Auftritt in der Monheimer Innenstadt, um für den Boxsport zu werben. Die Kosten für die Anschaffung des Rings in Höhe von 4500 Euro hat die Sparkassenstiftung mit insgesamt 3150 Euro bezuschusst.

Kontakte Box-Abteilung: Abteilungsleiter Mathias Ademoski; Telefon 02173 / 5 48 43; E-Mail: boxen@sgm-monheim.de ; Homepage: www.sgm-monheim.de; Training für Anfänger und Fortgeschrittene, jeweils in der Turnhalle Wilhelm-Busch-Schule, Friedenauer Straße; montags 19.30 Uhr bis 21 Uhr (Boxen); mittwochs 18.30 Uhr bis 20 Uhr (Boxen); freitags 19 Uhr bis 20.30 Uhr (Kickboxen).

(joj)
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: Boxer wollen sich im neuen Ring nach vorne kämpfen


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.