| 00.00 Uhr

Lokalsport
Brüderpaar schießt wieder Tore für Reusrath

Langenfeld. Der Fußball-Landesligist hatte einige Wochen Ladehemmung - doch nun sind Nils und Moritz Kaufmann wieder da. Von Fabian Schmitt

Während der Anfangsphase der Saison machte der Fußball-Bezirksligist SC Reusrath (SCR) nicht gerade durch seine Treffsicherheit auf sich aufmerksam. Vielmehr erzielte die Mannschaft von Trainer Ralf Dietrich in den ersten neun Partien nur sieben Tore - ein mangelhafter Wert. Weil der SCR gleichzeitig gut verteidigte, konnte er trotzdem einige Punkte einsammeln. Doch nun scheinen die Reusrather ihre Offensivstärke wiedergefunden zu haben. Dadurch trafen sie gegen den SV DITIB Solingen (3:4) und gegen den SV Hösel (3:1) fast so häufig wie in der gesamten Anfangsphase.

"In den letzten Spielen lief es für uns nach vorne auf jeden Fall etwas besser", sagt Dietrich, "es ist unser Plan, offensiv zu spielen. Allerdings haben wir jetzt auch mehr Gegentore bekommen als vorher." Momentan profitiert der SCR vor allem davon, dass seine Stürmer Moritz und Nils Kaufmann wieder einsatzfähig sind. "Es ist wichtig, dass die beiden wieder fit sind", sagt der erfahrene Coach. Das schnelle Sturmduo konnte in den vergangenen Jahren immer wieder den Unterschied ausmachen. Und es hielt dem Verein trotz des Umbruchs in der Sommerpause die Treue.

Momentan sind Nils und Moritz Kaufmann für Dietrich besonders wichtig, da ihm im Sturm nur wenige Optionen zur Verfügung stehen. So fällt Dustin Hellekes aufgrund eines Kreuzbandrisses die gesamte Hinrunde aus und der Neuzugang Geoffrey Reich braucht noch einige Zeit, um sich einzugewöhnen. Deshalb sollte der SCR zukünftig nicht zu offensiv agieren. "Wir müssen einfach die Balance zwischen Abwehr und Sturm besser hinkriegen. Wir spielen im Moment zu offensiv, sodass wir die Defensive vernachlässigen", urteilt Dietrich.

Ansonsten macht dem SCR-Coach Hoffnung, dass das Mannschaftsklima stimme und die meisten Spieler einsatzfähig seien. Dass sein Team mit 15 Punkten den zehnten Rang belegt, nimmt Dietrich mit Zufriedenheit zur Kenntnis. Dass der SCR für den Klassenerhalt weiter punkten muss, dürfte trotzdem keine Überraschung sein. Das Spiel am Sonntag (15.30 Uhr) beim Neunten Vatanspor Solingen (ebenfalls 15 Zähler) bietet dafür eine gute Gelegenheit.

Vor wenigen Tagen verlor der SCR gegen die Solinger in der dritten Runde des Kreispokals nach Elfmeterschießen mit 6:7. "Im Pokal waren wir mit Vatanspor auf Augenhöhe", sagt Dietrich, "es wird mit Sicherheit ein schweres Spiel werden, aber wir fahren nicht chancenlos hin. Wir müssen dabei auf ihre Offensive aufpassen."

Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: Brüderpaar schießt wieder Tore für Reusrath


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.