| 00.00 Uhr

Lokalsport
Demba ist für Berghausen Gold wert

Langenfeld. Der Mittelfeldspieler erzielte bereits acht Tore für den Bezirksligisten.

Mittlerweile ist Malik Demba ein gestandener Spieler in der Fußball-Bezirksliga - und seine Bedeutung für den SSV Berghausen groß. Davon konnte sich Trainer Siegfried Lehnert zuletzt erneut überzeugen, weil Demba einen Treffer und eine Vorlage zum 5:1-Erfolg beim VfB Hilden II beitrug. Meistens wird der 25-Jährige auf der Sechs eingesetzt, gelegentlich hilft er im offensiven Mittelfeld aus.

Dass Demba in elf Saisonspielen bereits acht Treffer erzielt hat und drei Vorlagen gab, ist daher keine Selbstverständlichkeit. Zwei Mal verwandelte er dabei einen Elfmeter. "Malik ist für uns auch ein sehr torgefährlicher Mann. Es bieten sich für ihn immer wieder Torchancen, weil er mit in den Strafraum geht", lobt Lehnert.

Die zweite wichtige Stütze ist der Torjäger André Ogon, der bisher in neun Spielen neun Mal traf und vier Vorlagen schaffte. Als Demba und Ogon am 1. Oktober gegen Solingen-Wald 03 ausfielen, reichte es nur zu einem 1:1. Trotzdem will der SSV natürlich auch ohne die beiden bestehen.

In der Tabelle reicht es momentan für den vierten Platz (23 Punkte) und der Zweite SC Reusrath liegt nur drei Zähler entfernt. Bereits am Samstag (16 Uhr, Baumberger Straße) empfängt Berghausen den Siebten VfB Solingen (19 Punkte), damit die Spieler die Chance haben, mit den Feiertagen in der kommenden Woche einen Kurz-Urlaub zu genießen. "Der VfB gehört zu den ambitionierten Teams, weil er im oberen Tabellenbereich dabei sein will. Er hat mit Nikola Aleksic einen gefährlichen Stürmer und viele gute Außenspieler", erklärt Lehnert, "trotzdem nehmen wir diese schwierige Aufgabe gerne an und wollen wieder gewinnen." Dabei soll Demba erneut eine tragende Rolle spielen.

(fas)
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: Demba ist für Berghausen Gold wert


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.