| 00.00 Uhr

Lokalsport
Den HSV-Frauen bleibt nur ein Platz im Mittelfeld

Langenfeld. Chancenlos waren die Bezirksliga-Fußballerinnen des HSV Langenfeld im Spiel beim SV Eintracht Solingen II, denn zum Rückrunden-Auftakt es gab eine 2:7 (1:4)-Niederlage. Langenfeld wollte die Chance nutzen, vielleicht doch noch einmal den Kontakt zu den Plätzen zwei bis fünf herzustellen, geriet aber gegen die stark auftrumpfende Reserve des Regionalligisten schnell auf die Verliererstraße - 0:1 (13.), 0:2 (22.), 0:3 (39.). Bei zwei Treffern sahen zwar die Langenfelderinnen klare Abseitspositionen, nicht aber der Unparteiische.

Nach dem 1:3 (44.) von Larissa Herhalt erhöhte Solingen auf 4:1 (45.), 5:1 (47.) und 6:1 (50.). Amanda Kuriata erzielte mit dem 2:6 (65.) noch eine Ergebnisverbesserung für Langenfeld, ehe der Britannia (Vierter) kurz vor dem Ende das 7:2 gelang (84.). Der HSV, der jetzt als Siebter mit 19 Zählern im gesicherten Mittelfeld liegt, trifft am Sonntag (15 Uhr, Burgstraße) auf den SSV Bergisch Born. Gegen den Vorletzten wollen die Langenfelderinnen ihren siebten Saisonsieg holen.

(kd-)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: Den HSV-Frauen bleibt nur ein Platz im Mittelfeld


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.