| 00.00 Uhr

Lokalsport
Der HSV will in der Tabelle weiter klettern

Langenfeld. Nach dem schwachen Start in die aktuelle Saison setzt sich der Fußball-Kreisligist hohe Ziele. Von Fabian Schmitt

Im kommenden Jahr 2016 muss der Fußball-Kreisligist HSV Langenfeld mit einem verkleinerten Kader auskommen, denn mehrere Spieler haben den Verein verlassen. So kann Trainer Daniel Gerhardt nun nicht mehr auf den Innenverteidiger Florian Hansmann (berufliche Gründe) zurückgreifen und der Stürmer Jean Michele Röhrscheidt wechselt zur SG Benrath-Hassels II. Außerdem werden der Verteidiger Kevin Pantano und der Mittelfeldmann Javier Carrasco Sanchez jeweils eine Pause einlegen. "Das ist ein Verlust, aber wir haben einen großen Kader", meint Gerhardt. In der Winterpause wird der HSV deshalb keine Neuzugänge verpflichten.

Bereits vor der laufenden Saison hatten die Langenfelder ihre Mannschaft deutlich verstärkt. Weil dann etwa die Zugänge Martin Czogalla, Alessandro Petri und Marian Zündorf verletzungsbedingt ausfielen, hatte der HSV große Startschwierigkeiten. Die Folge: Nach fünf Spieltagen belegte er lediglich den zwölften Rang. "Es waren wirklich alle mal verletzt", meint der Coach, "das Verletzungspech war schon unnormal groß uns es musste erstmal eine Mannschaft entstehen. Wir sind jetzt auf dem Weg dahin."

Während sich der HSV zuletzt spielerisch weiterentwickelte und von den individuellen Stärken seiner Akteure profitierte, müssen die Abläufe noch verbessert werden. Gerhardt: "Die Spieler müssen sich vor Augen halten, dass es bei uns mit Sicherheit kein Selbstläufer wird. Auch wenn wir große Namen in unserem Kader haben."

Nachdem die Langenfelder einige Startschwierigkeiten hatten, stabilisierten sie sich und nun stehen sie sogar auf dem vierten Platz (32 Zähler). "Es wird bei uns immer besser. Es ist noch unser Ziel, Zweiter zu werden", urteilt der HSV-Coach. Am 5. Januar beginnt Langenfeld mit seiner Vorbereitung und wird insgesamt acht Tests absolvieren. Schließlich will der Kreisligist nach der Winterpause weiter in der Tabelle nach oben klettern.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: Der HSV will in der Tabelle weiter klettern


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.