| 00.00 Uhr

Lokalsport
Der Punkt ist für den SCR zu wenig

Langenfeld. Reusraths Trainer Ralf Dietrich sah beim 1:1 in Hilden eine gute Leistung seiner Mannschaft. Angesichts vieler Chancen war allerdings sogar ein Sieg drin. Von Fabian Schmitt

Obwohl der Fußball-Bezirksligist SC Reusrath (SCR) unter enormen Personalsorgen litt und über nur zwölf einsatzfähige Spieler verfügte, entführte er vom Fünften VfB 03 Hilden II ein 1:1 (0:0)-Unentscbieden. Mit 20 Punkten belegt die Mannschaft von Trainer Ralf Dietrich momentan den zehnten Rang - und trotzdem war Dietrich mit dem einen Zähler gestern nicht einverstanden: "Eigentlich ist das Ergebnis nicht mehr zufriedenstellend, weil wir zu viele Chancen ausgelassen haben."

Der SCR trat äußerst dominant auf und konnte sich mehrere hochkarätige Chancen erspielen. Nachdem Geoffrey Reich eine gute Möglichkeit vergeben hatte (10.), versagten Moritz Kaufmann gleich drei Mal die Nerven (16./22./25.). "Im Prinzip haben nur wir gespielt", meinte der SCR-Trainer. Zudem verfehlte ein Fernschuss seines Kapitäns Martin Steinhäuser ebenfalls den Kasten (36.).

Nach der Pause stellten die Gastgeber den Spielverlauf komplett auf den Kopf, denn ein Hildener traf mit einem Freistoß aus rund 25 Metern Distanz zum 1:0 (54.) in den Winkel. Anschließend gaben die Gäste allerdings nicht auf - im Gegenteil. Folge: Tom Volkmann erzielte nach der Vorarbeit von Reich den 1:1-Ausgleich (60.). Danach war der SCR weiter überlegen, doch er spielte seine Konter nicht klar genug aus (71./75.). Weil Moritz Kaufmann in der Schlussphase eine glänzende Szene nicht verwerten konnte (85.), mussten sich die Reusrather letztlich mit dem Remis begnügen.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: Der Punkt ist für den SCR zu wenig


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.