| 00.00 Uhr

Lokalsport
Derby in Schlebusch, Witzhelden im Aufwind

Rhein-Wupper. Bergfried reist heute zum Stadtduell nach Schlebusch - und in Lützenkirchen coacht vorerst Abteilungsleiter Jörg Hartl. Von Lars Hepp und Markus Neukirch

Kreisliga Solingen: VfL Witzhelden - Anadolu Munzur Solingen. Mit zwei Siegen in Folge haben die Witzheldener Fußballer den Sprung von den Abstiegsrängen geschafft. Grund zur Entwarnung gibt es aber nicht, denn die gesamte untere Tabellenhälfte liegt immer noch dicht beieinander. "In unserer Situation verbietet es sich, nachzulassen. Wir müssen konsequent weiter machen", fordert Trainer Kristian Fischer vor der Aufgabe morgen (14.30 Uhr) gegen das Schlusslicht Anadolu Munzur Solingen.

Die Höhendorfer wollen den Anschluss an das Tabellenmittelfeld herstellen. Personell sieht es schwierig aus. In Jens Boddenberg, Thomas Gallo, Philipp Kühl, Stephan Reihn, Sascha Stiefelhagen, Roberto Strigari und Dennis Zösch fallen wichtige Akteure aus. Dazu sind Andre Brandenburg und Thorben Löschner angeschlagen. Ihr Einsatz entscheidet sich kurzfristig.

BV Bergisch Neukirchen - FC Britannia 08. Um wichtige Punkte kämpfen die Neukirchener morgen (14.30 Uhr) gegen den Tabellenachten aus Solingen. Mit einem Sieg kann die von Michael Czok trainierte Mannschaft vorbeiziehen. "Wir gehen selbstbewusst in die Begegnung", sagt der Coach. Ausfallen werden die verletzten Denis Steinberg, Stefan Striehn und Tim Reckzügel. Aus privaten Gründen fehlen Fabian Kaschta, Frederik Kosegarten und Henrik Duhm.

SSV Berghausen II - SSV Lützenkirchen. Mit Spannung wird die Rückkehr von Abteilungsleiter Jörg Hartl als Interimstrainer beim SSV Lützenkirchen erwartet. Morgen (12.30 Uhr) ist die Mannschaft zu Gast beim Zehnten in Berghausen. "Wir müssen in der Abwehr stabiler werden", fordert der neue Chef an der Seitenlinie, der sich aus den drei in diesem Jahr noch ausstehenden Begegnungen viele Punkte wünscht, um einem neuen Trainer eine gute Basis zu verschaffen.

Spfr. Baumberg II - Genclerbirligi Opladen. Die Genclerbirligi-Fußballer liegen fünf Punkte vor dem ersten Abstiegsrang, doch für Spielertrainer Sahin Sezer gibt es keinen Grund, vor dem Spiel morgen (14.30 Uhr) beim Tabellennachbarn in Baumberg Entwarnung zu geben. "Wir müssen dran bleiben und punkten, aber wir haben einige personelle Probleme", sagt der Coach, der einen perfekten Einstand mit zwei Siegen aus zwei Partien hinlegte. Faruk Uzun und Mohamed Berisha fallen verletzt aus, der Einsatz von Ümit Cakmanus ist wegen ungewiss. Zudem haben Emre Uslu und Yücel Balyemez zuletzt nicht trainiert, werden den Kader aber auffüllen.

SV Schlebusch II - Bergfried Leverkusen Richtungsweisenden Charakter hat das Nachbarschaftsduell morgen (14.45 Uhr): Für den SV Schlebusch II (18 Punkte, Rang sieben) würde der Sieg den Abstand zur Spitzengruppe verkleinern. Ein Dreier für Bergfried (14 Punkte, Rang elf) würde verhindern, dass es womöglich bis auf einen Abstiegsplatz abwärts geht. Wichtig wäre dafür, dass Bergfried Treffsicherheit an den Tag legt, die mit bislang 16 Toren in 13 Partien Verbesserungspotenzial hat. "Das ist der Grund, warum wir so weit unten stehen", erklärt Trainer André Fanroth. Sein Gegenüber Sven Cläs ist froh, dass der überraschende Sieg beim SC West Auftrieb gibt. "Wir dürfen aber nicht den Fehler machen, uns ausruhen", warnt er. Marc Fanroth (Innenbandriss) wird Bergfried wohl noch fehlen, bei Schlebusch fallen Max Wipperfürth und Christian Förster weiterhin aus.

Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: Derby in Schlebusch, Witzhelden im Aufwind


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.