| 00.00 Uhr

Lokalsport
Devils beenden Saison mit Niederlage

Langenfeld. Zum Saison-Abschluss zogen die SG Langenfeld Devils in der 2. Skaterhockey-Bundesliga Nord gegen den Dritten Commanders Velbert knapp den Kürzeren - 13:15 (4:5, 5:7, 4:3). Langenfeld beendet die Saison damit auf dem letzten Tabellenplatz (sieben Punkte), steigt aber nicht ab. Weil die jetzt nur aus sieben Teams bestehende Klasse vergrößert werden soll, wird es gar keinen Absteiger geben. "Obwohl wir verloren haben, war das ein gutes Spiel. Wir haben sehr gut zusammengespielt und es war ein offener Schlagabtausch", urteilte Kapitän Henk Ginsberg.

Die unter ernormen Personalsorgen leidenden Langenfelder mussten auf drei Spieler aus ihrer zweiten Mannschaft zurückgreifen. Im ersten Drittel lagen die Hausherren früh zurück - 0:1 (1.), 0:2 (6.). Giacomo Cannoni (10.) und Tristan Krause (11.) glichen zum 2:2 aus, ehe Velbert zum 3:2 (12.) traf. Nachdem Jost Henke (13.) und Krause (14.) das 4:3 erzielt hatten, gelang den Gästen mit dem 4:4 (16.) und 5:4 (17.) ein Doppelschlag.

Im zweiten Abschnitt traf Velbert zum 7:4 (21./22.), bevor Kevin Heller (23.) und Marcel Gimler (26.) für die Devils auf 6:7 verkürzten. Danach schafften die hartnäckigen Gäste das 8:6 (27.), das Constantin Uhl mit dem 7:8 (28.) beantwortete. Auf Velberts 10:7 (29./29.) folgten das 8:10 (30.) von Moritz Matzkies (30.), die Gegentreffer zum 8:12 (34./35.) und das 9:12 (36.) von Ginsberg.

Im letzten Drittel kassierten die kämpferisch überzeugenden Langenfelder das 9:13 (43.), bevor Matzkies auf 10:13 (43.) verkürzte. Nach dem 10:14 (46.) brachten Matzkies (47.), Ginsberg (49.) und Maurice Gladbach (51.) die Hausherren durch drei Treffer hintereinander noch einmal bis auf 13:14 heran, bevor die Commanders den 15:13-Endstand (52.) markierten.

(fas)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: Devils beenden Saison mit Niederlage


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.