| 00.00 Uhr

Einwurf
Die Hochrechnung stimmt

Langenfeld. In der Fußball-Oberliga sind die Sportfreunde Baumberg (SFB) wieder auf Kurs. "Ich bin unheimlich erleichtert, dass wir diese drei Punkte geholt haben", sagte Trainer Salah El Halimi nach dem 4:1-Erfolg über den SC Kapellen/Erft. Nach zwei Niederlagen in den Partien zuvor (1:2 gegen ETB SW Essen, 2:5 bei der SpVg. Schonnebeck) kam der Sieg auch zur rechten Zeit, denn vor den Baumbergern stehen im weiteren Monat Oktober echt schwierige Aufgaben. Mit Platz sieben lässt es sich ein bisschen einfacher leben - obwohl sich daraus keine Garantie auf den Klassenerhalt ableiten lässt. Die bisher erreichten 13 Zähler bedeuten einen Durchschnitt von 1,44 Zählern pro Partie und in der Hochrechnung auf alle 34 Meisterschaftsspiele der Saison werden daraus 48,96 Punkte. Diese Marke würde dann tatsächlich mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit zum Klassenerhalt reichen. In den beiden vergangenen Serien hätte diese Ausbeute jeweils einen sicheren Platz in der oberen Tabellenhälfte gebracht. Die 48,96 Punkte sind jedoch nur eine Wette auf die Zukunft und Baumberg darf praktisch niemals für einen längeren Zeitraum nachlassen.

Dass der FC Monheim (FCM) als Aufsteiger zur Fußball-Landesliga die Klasse halten dürfte, wird eine Etage tiefer wohl niemand ernsthaft bezweifeln. Dafür gibt es eine Reihe von triftigen Gründen. Erstens: Die Monheimer bleiben auf dem Teppich. Zweitens: Die 23 Punkte aus den ersten neun Begegnungen ohne Niederlage mit 20:4 Toren sind eine sehr vernünftige Basis. Drittens: Es spricht wenig dafür, dass sich der FCM auf dem Weg in eine Krise befindet. Viertens: Das Polster bis zum ersten gefährlichen Platz in der Tabelle beträgt inzwischen 16 Zähler - und die Konkurrenz aus dem Keller macht gerade nicht den Eindruck, eine Aufholjagd in die Wege leiten zu können. Die Frage ist längst nicht mehr, ob Monheim die Klasse sichern wird. Es geht eigentlich nur noch darum, wann es so weit ist. Michael Deutzmann

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Einwurf: Die Hochrechnung stimmt


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.