| 00.00 Uhr

Lokalsport
Dieser Torhüter hält einfach alles

Monheim. Der Fußball-Bezirksligist FC Monheim liegt mit zehn Punkten Vorsprung an der Tabellenspitze. André Maczkowiak ist als Keeper der Kapitän der Mannschaft - und ein echter Führungsspieler. In 16 Spielen gab es erst sechs Gegentreffer. Von Martin Römer

Es gibt bei Fußballern eine alte Weisheit: Der Sturm gewinnt zwar die Spiele, die Defensive aber die Meisterschaften. Sollte darin auch nur ein klitzekleines Stückchen Wahrheit stecken, dann kann der Fußball-Bezirksligist FC Monheim (FCM) eigentlich schon jetzt für die Landesliga planen. Die Stabilität, die der FCM bisher in der laufenden Saison zeigt, ist ungewöhnlich - und hat ihm inzwischen ein Zehn-Punkte-Polster auf den Tabellenzweiten TV Dabringhausen eingebracht. Als Basis fürs Monheimer Spiel gilt besonders der DefensivVerbund, der einen extrem harten Beton anzurühren versteht.

Nur sechs Gegentreffer kassierte der Titelfavorit bislang. Nachdem Keeper André Maczkowiak zuvor sechs Mal hintereinander mit einer weißen Weste vom Platz gegangen war, musste er am vergangenen Wochenende nach langer Zeit mal wieder hinter sich greifen. Typisch aber: Der FCM gewann beim Vorletzten BV Burscheid am Ende ungefährdet mit 4:1 und der 1:1-Ausgleich der Hausherren war nicht herausgespielt - sondern ein Elfmetertor.

Der 32 Jahre alte Maczkowiak hat einen großen Anteil am Erfolg. Seitdem am Anfang dieses Jahres Dennis Ruess und Manuel Windges als Trainer verantwortlich sind, fungiert Maczkowiak als Kapitän und verlängerter Arm des Duos auf dem Platz. Maczkowiak bringt überragende sportliche Fähigkeiten mit und ist zudem als Führungsspieler längst ein unverzichtbarer Baustein im Aufstiegs-Puzzle geworden.

Die Erfahrungen aus Profistationen unter anderem bei RW Essen, RW Erfurt und RW Ahlen helfen dem Torhüter bei seiner Aufgabe und verleihen ihm einen besonderen Status. "Ich will die Mannschaft als Kapitän natürlich führen. Ich glaube auch, dass die Jungs auf mich hören, wenn ich sportlich etwas anmerke", findet Maczkowiak. Trainer Dennis Ruess geht einen Schritt weiter: "Ich sage den Jungs immer wieder: In so einer Liga ist es ein Privileg, mit so einem Torhüter zusammenspielen zu dürfen. Er hat eine Aura, strahl unglaubliche Ruhe und Stabilität aus. Für uns war es damals wie ein Sechser im Lotto, als wir ihn für uns gewinnen konnten."

Im Jahr 2012 beendete Maczkowiak seine Laufbahn als hauptberuflicher Fußballer bei den Sportfreunden Lotte. Ein Jahr zuvor hatte er noch für RW Ahlen in der Dritten Liga auf dem Platz gestanden. Nach der Rückkehr in seine Heimatstadt Monheim wurde ihm schnell klar, dass er nicht ganz vom Fußball lassen kann. Über den Kontakt zum ehemaligen Schulkameraden Karim El Fahmi, der damals Trainer war und heute Sportlicher Leiter beim FCM ist, ergab sich der Kontakt zum Heimatverein. Gleich im ersten Jahr gelang dann der Aufstieg in die Landesliga - auf den allerdings der direkte Wieder-Abstieg folgte.

Nun träumt ganz Monheim von der Rückkehr in die höhere Klasse - und bisher läuft alles nach Plan. "Die Tabelle lügt nicht und klar sind wir jetzt der Topfavorit. Aber trotzdem müssen wir weiter unsere Hausaufgaben machen und jedes Spiel so angehen wie bisher", betont Maczkowiak. Weil die Monheimer jedoch ihre individuelle Klasse momentan sehr souverän und regelmäßig auf den Platz bringen, spricht einiges für den Wahrheitsgehalt der alten Weisheit von Abwehr und Angriff. Demnach wird Monheim wieder aufsteigen - dank der besten Defensive, in der André Maczkowiak den Ton angibt.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: Dieser Torhüter hält einfach alles


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.