| 00.00 Uhr

Lokalsport
Ein Stürmer, der immer zur Stelle ist

Lokalsport: Ein Stürmer, der immer zur Stelle ist
Zur Stelle: Miguel Lopez Torrres (ganz links) hält sich gerne auch mal im dicksten Getümmel auf. FOTO: Ralph Matzerath
Monheim. Miguel Lopez Torres, der aus Remscheid zum Fußball-Landesligisten SF Baumberg kam, bringt fast so etwas wie eine eingebaute Treffer-Garantie mit. Der 32-Jährige sieht sogar Chancen, dass die direkte Rückkehr in die Oberliga gelingt. Von Martin Römer

Am Ende der vergangenen Spielzeit in der Fußball-Oberliga standen bei den Sportfreunden Baumberg (SFB) nach 34 Spielen nur 40 Tore auf dem Konto. Mit der drittschlechtesten Offensive der Klasse schlossen die Sportfreunde die Saison auf dem drittletzten Tabellenplatz ab - und mussten den Gang in die Landesliga antreten. Dabei riefen die Baumberger ihre Qualitäten im Angriffsspiel häufig ab, doch der Abschluss fiel oft genug miserabel aus. "Die mangelnde Effektivität war ein Knackpunkt", sagt SFB-Trainer Salah El Halimi, der die Mannschaft zu Beginn der Rückrunde übernahm und den Abstieg nicht mehr abzuwenden vermochte. Als Lösung fürs Problem mit der mangelhaften Kaltschnäuzigkeit konnte Baumberg dann Miguel Lopez Torres verpflichten - einen Mittelstürmer, der in seiner langen Karriere schon eine Menge Tore erzielte und zuletzt 2014/2015 für den Landesligisten FC Remscheid immerhin 18 Mal erfolgreich war.

"Miguel ist eine klare Verstärkung, er ist immer für eine zweistellige Anzahl an Toren gut", findet El Halimi. Bereits vor einem Jahr wollte Baumberg den Angreifer (32) holen, blitzten jedoch ab, weil Lopez Torres kürzertreten und nicht in die Oberliga wollte. Da der Stürmer nach Unstimmigkeiten mit Remscheids Vorstand in diesem Sommer plötzlich zu haben war, griff Baumberg sofort zu. Damit steht den Sportfreunden durch Lopez und Ivan Pusic bald ein Sturmduo zur Verfügung, das höchsten Ansprüchen genügt. Während Pusic allerdings nach dem erst vor Kurzem beendeten Urlaub noch Trainings-Rückstand hat, konnte Lopez-Torres bereits ein erstes Ausrufezeichen setzen. Beim 2:0 am vergangenen Sonntag gegen die SSVg Heiligenhaus stellte er mit seinem Treffer zum 1:0 vor der Pause die Weichen auf Sieg für die Sportfreunde.

"Mit der Mannschaft, die wir jetzt haben, muss man eigentlich wieder aufsteigen", findet Lopez Torres, "aber mit der Mannschaft im letzten Jahr hätte Baumberg eigentlich auch nicht absteigen dürfen." Für den neuen Angreifer sollte die sofortige Rückkehr in die Oberliga dennoch das Ziel sein - wobei sein ehemaliger Verein Remscheid einer der größten Konkurrenten werden könnte. "Wenn ich irgendwo hingehe, möchte ich etwas erreichen. Ich wechsele ja nicht von einem Verein, der aufsteigen will, zu einem Verein, der nur um die goldene Ananas spielt", betont Lopez-Torres.

Sein Trainer El Halimi formuliert die Saisonziele etwas zurückhaltender. Zu frisch sind die bitteren Erfahrungen aus der vergangenen Saison: "Wir haben innerhalb der Mannschaft viel verändert, das muss sich erst alles finden. In der letzten Saison war das Problem, dass die Mannschaft nicht gut harmonierte. Meine Hoffnung ist, dass es dieses Jahr besser passt. Wir wollen oben mitspielen. Am Ende kommt es darauf an, wie schnell sich die Mannschaft findet." Für einen Platz im oberen Drittel müsste die Baumberger Torausbeute jedenfalls deutlich üppiger ausfallen als in der Abstiegssaison. Und genau dafür haben die Sportfreunde ja einen echten Torjäger verpflichtet. Am Sonntag (15 Uhr) werden alle zusammen vielleicht mehr wissen, denn die Sportfreunde treten beim FC Remscheid an. Die Partie ist die nächste Standort-Bestimmung - und für Miguel Lopez Torres bestimmt kein Spiel wie jedes andere.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: Ein Stürmer, der immer zur Stelle ist


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.