| 00.00 Uhr

Lokalsport
Elfen freuen sich auf das Traditionsduell gegen Leipzig

Leverkusen. Wer sich die Tabelle anschaut, könnte auf die Idee kommen, die Partie heute gegen Bayers Handballerinnen zwischen zwei Europapokal-Auftritten wäre für den HC Leipzig nur eine beliebige Bundesliga-Partie. Doch die Vorfreude beim Tabellenzweiten ist vergleichsweise groß vor dem Kräftemessen gegen den Neunten. Und dafür gibt es einige gute Gründe.

Da wäre zunächst das freundschaftliche Verhältnis beider Klubs, die in der Vergangenheit sogar schon einmal ein gemeinsames Trainingslager in der Vorbereitung bestritten. Dann die Historie: Einige Jahre ist es erst her, da lieferten sich die beiden erfolgreichsten Titelsammler der deutschen Handballgeschichte mehrfach einen packenden Zweikampf um den Titel.

Und die Gegenwart: Im ersten Treffen dieser Saison fehlte dem Team von Trainerin Renate Wolf in der heimischen Smidt-Arena nicht viel zu einem Überraschungssieg gegen die Sächsinnen. Und HCL-Cheftrainer Norman Rentsch warnt vor dem zweiten Treffen vor den Leverkusenerinnen. "Bayer hat sich im Laufe der Saison enorm gesteigert", betont er.

Zusätzlich an Stabilität zugelegt habe die Wolf-Sieben durch die Rückkehr von Anne Jochin. Auf sie legen auch die Leverkusenerinnen einige Hoffnungen. Daran ist "Joschi" selbst nicht unschuldig nach ihrem Gala-Auftritt in Rosengarten. Als weitere Stützen des Gegners hat Rentsch Spielführerin Jennifer Karolius sowie die Nationalspielerinnen Jennifer Rode und Kim Naidzinavicius ausgemacht. "Wir müssen hellwach sei", fordert Rentsch.

Diese Vorgabe lässt sich 1:1 auf die Leverkusenerinnen übertragen. Mit einem Sieg im vorgezogenen Rückrundenspiel könnten Wolf und ihre Schützlinge (mindestens vorübergehend) den Achten Berlin und den Siebten Buxtehude überholen sowie mit dem Sechsten Dortmund gleichziehen (bei vermutlich aber schlechterer Tordifferenz).

(kre)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: Elfen freuen sich auf das Traditionsduell gegen Leipzig


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.