| 00.00 Uhr

Lokalsport
Erste Niederlage: Baumberg hat es erwischt

Monheim. Der Tabellenführer der Fußball-Landesliga verlor das Spitzenspiel beim Verfolger Cronenberger SC ziemlich unnötig mit 0:2. Von Michael Deutzmann

Es war eine ungeordnete Mischung aus Ratlosigkeit, Enttäuschung und Erleichterung. Was die Gemütslage des Fußball-Landesligisten SF Baumberg (SFB) gestern nach dem 0:2 (0:0) im Spitzenspiel beim Verfolger Cronenberger SC am besten beschrieb, hängt auch vom Blickwinkel ab. Der eine oder Spieler schlich vom Platz, ohne die Partie einordnen zu können - ratlos eben. Andere wirkten geknickt, weil sie den Ansprüchen nicht gerecht geworden waren - enttäuscht eben. Und wieder andere schienen sogar halbwegs froh zu sein, dass die lange Serie nun vorbei ist - erleichterte eben. Trainer Salah El Halimi gehört zu denen, die die erste Niederlage im elften Saisonspiel mit Fassung trugen: "Die Liga freut sich, dass es weiter spannend bleibt. Und der Hokuspokus ist vorbei. Keiner braucht mehr nachzurechnen, wie viele Spiele wir ungeschlagen sind." Als Trostpflaster mochte dienen, dass die Sportfreunde weiter an der Tabellenspitze liegen - noch drei Zähler vor Wuppertal.

Baumberg gab den Erfolg wohl bereits in der ersten Halbzeit aus der Hand. Hier war der Spitzenreiter spielerisch klar besser. Nach einer sehr frühen Schrecksekunde und der geschenkten Chance für die Gastgeber (1.) deutete wenig darauf hin, dass der Spitzenreiter aufgrund gefährlicher Cronenberger Aktionen in Bedrängnis geraten könnte. Viel kam nicht auf den Kasten des Baumberger Torhüters Asterios Karagiannis - und das bisschen, was es doch gab, entsprang regelmäßig einem Fehler in den Aktionen der Gäste. Bei den Versuchen von Louis Klotz (5.), Ivan Pusic (22.) und wiederum Klotz (44./Ball ging um Zentimeter am rechten Pfosten vorbei) war mehr Qualität z erkennen.

Die Sportfreunde schienen auf dem Weg zum angestrebten Punkt zu bleiben, weil Pusic (53.) und Top-Torjäger Miguel Lopez Torres (61./im letzten Moment gestört) ebenfalls brauchbare Gelegenheiten hatten. Dass der Tabellenführer das 1:0 verpasste, sollte bald teuer werden. Grund: Cronenberg, das die rechte defensive Seite der Baumberger als Schwachstelle ausgemacht hatte, kümmerte sich nicht im Geringsten um die intensive Hinwendung ihrer Gäste zu den Schönheiten des Spiels. Den Angriff der Hausherren über die linke Seite leitete El Halimis Team praktisch selbst ein, doch der Treffer von Osman Öztürk (62.) war glänzend vorbereitet und gut vollendet - 0:1. Kaum 180 Sekunden später arbeiteten die Sportfreunde erneut schlampig nach hinten - 0:2 (65./Öztürk).

Der Rückstand hatte die Baumberger so stark getroffen, dass die weiteren Bemühungen verzweifelt wirkten. "Die Jungs haben sich ja noch einmal bemüht", sagte der SFB-Coach, der jedoch ausnahmsweise mal einen Mangel an Durchschlagskraft feststellen musste. Die Offensiv-Abteilung wirkte streckenweise uninspiriert. Übersetzt: Ihr fiel nicht mehr viel ein, zumal die Hausherren mit einer Menge Leidenschaft kämpften und dem Spitzenreiter keinen Raum gaben.

Doppeltes Pech für die Sportfreunde: Kapitän Hayreddin Maslar war früh derart stark angeschlagen, dass er vom Platz musste (37.). Und Louis Klotz verließ den Platz später ebenfalls mit Schmerzen (75.). Die Wechsel taten dem Rhythmus sowieso nicht gut. Außerdem zeigte sich, dass irgendwann die personellen Ressourcen zur Neige gehen. Fallen Marcel Löber, Sven Steinfort, Gordon Weniger und Kosi Saka komplett aus, werden die permanenten Umbauten hinten immer schwieriger. Auch das ist ein Grund dafür, dass Cronenberg das Spitzenspiel für sich entscheiden konnte.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: Erste Niederlage: Baumberg hat es erwischt


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.