| 00.00 Uhr

Lokalsport
Etappenziel erreicht: FC Monheim hat schon 20 Punkte auf dem Konto

Monheim. Der Aufsteiger zur Fußball-Landesliga ist nach acht Spielen noch ungeschlagen. Das ungefährdete 4:1 gegen Kalkum-Wittlaer war auch in dieser Höhe verdient. Von Martin Römer

Der FC Monheim (FCM) ist wieder zurück in der Erfolgsspur, denn nach zuletzt drei Pflichtspielen in Folge ohne Sieg gewann der Landesliga-Aufsteiger sein Heimspiel gegen den Oberliga-Absteiger TV Kalkum-Wittlaer klar und deutlich mit 4:1 (2:1). "Die Jungs haben das sehr gut gemacht, das war ein sehr souveräner Auftritt. Der Sieg geht auch in der Höhe absolut in Ordnung", fand FCM-Coach Dennis Ruess, der sich mit seiner Mannschaft wieder einmal einem extrem defensiv eingestellten Gegner gegenübersah. Die Gäste zogen sich tief in die eigene Hälfte zurück und setzten im Spiel nach vorne ausschließlich auf Konter.

"Was wir in den letzten Wochen an defensiven Gegnern erlebt haben, hat Kalkum heute noch einmal übertroffen. Die haben überhaupt nichts angeboten", erklärte Ruess. So war es erneut die Aufgabe der Monheimer, das Spiel zu gestalten und irgendwie Lücken im massierten Defensivverbund des Kontrahenten zu finden. Das gelang Lekic bereits nach 40 Sekunden, doch diese Chance blieb noch ungenutzt. Eine sehenswerte Kombination über Matteo Agrusa und Philipp Hombach landete anschließend allerdings bei Karim Afkir, der hier die 1:0-Führung (12.) für die Gastgeber besorgte. Wie aus dem Nichts heraus kam Kalkum jedoch weniger später mit seiner ersten Chance zum 1:1-Ausgleich (21.). Nick Nolte hätte schon kurz darauf fast mit dem 2:1 (24.) geantwortet, ehe die erneute Führung für Monheim kurz vor der Pause nach einem bekannten Muster entstand. Auf der rechten Außenbahn setzte sich Afkir im Zweikampf durch und bediente im Zentrum mit einer Flanke den Kollegen Lekic - 2:1(41./Kopfball).

In der zweiten Halbzeit änderte sich nicht viel. Monheim war weiter klar überlegen - und baute die Führung auch aus. Nach einer Kombination über Agrusa und Lekic besorgte Afkir zunächst das 3:1 (60.), bevor der eingewechselte Eray Bastas nach der Vorarbeit von Lekic noch das 4:1 nachlegte (74.). In der Folge hätte Monheim das Ergebnis sogar deutlicher gestalten können, doch am Ende blieb es beim 4:1.

Der Aufsteiger hat durch den klaren Sieg nach nur acht Spielen schon 20 Punkte. "Damit haben wir schon einmal ein Etappenziel erreicht. Darüber freuen wir uns", sagte Ruess mit Blick auf die 40-Punkte-Marke, die normalerweise zum Klassenerhalt in der Landesliga reicht. In der Tabelle stehen die Monheimer aktuell auf Rang zwei und allein der FSV Vohwinkel aus Wuppertal - ebenfalls ein Aufsteiger - hat noch zwei Punkte mehr sammeln können als der FCM.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: Etappenziel erreicht: FC Monheim hat schon 20 Punkte auf dem Konto


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.