| 00.00 Uhr

Lokalsport
FC Monheim bleibt auswärts eine Macht

Lokalsport: FC Monheim bleibt auswärts eine Macht
Da war der Weg frei: Karim Afkir (Mitte) sorgte mit seinem abgefälschten Schuss in den Winkel fürs Monheimer 1:0. FOTO: Ralph Matzerath
Monheim. Der Fußball-Landesligist gewann in Odenkirchen mit 3:0. Für den Aufsteiger war es im siebten Spiel auf des Gegners Platz der siebte Erfolg. Das Team von Trainer Dennis Ruess hatte viele Chancen, traf aber erst spät zur Entscheidung. Von Martin Römer

Die Siegesserie des FC Monheim (FCM) in Auswärtsspielen ging weiter - und nach dem 3:0 (0:0)-Erfolg bei der SpVg. Odenkirchen hat sie inzwischen äußerst bemerkenswerte Ausmaße angenommen: Aus den bisherigen sieben Auftritten auf gegnerischen Plätze holte der Fußball-Landesligist die volle Ausbeute von 21 Punkten - und bleibt damit trotz der zuletzt drei Heimspiele ohne Sieg weiter in der Spitzengruppe. "In der Summe ist der Sieg heute mehr als verdient. Wir waren über 90 Minuten die bessere Mannschaft", sagte Monheims Trainer Dennis Ruess.

Der FCM hatte es auch diesmal mit einem extrem defensiv ausgerichteten Gegner zu tun. Und die Monheimer schafften es auch immer wieder, den Odenkirchener Abwehrriegel zu überwinden. Dann ließen sie vor dem Tor die letzte Kaltschnäuzigkeit vermissen - zumindest bis in die Schlussphase hinein. Die erste gefährliche Gelegenheit für die Gäste erzeugte Eray Bastas, der sich auf der Außenbahn schön durchsetzte, mit seiner Hereingabe jedoch keinen Abnehmer fand (4.). Nach einer Viertelstunde parierte Odenkirchens Keeper den Distanzschuss des Mittelstürmers.

Spätestens bei drei Chancen innerhalb von drei Minuten hätte Monheim in Führung gehen müssen. Zunächst vergab Bastas nach einer Flanke von Karim Afkir (28.). Kurz darauf setzte Philipp Hombach einen Kopball knapp drüner (29.) und schließlich verfehlte Miles Adeoye ebenfalls das Ziel (31.).

Nach der Pause ließ Ruess eine Mannschaft noch offensiver agieren und zog Nick Nolte weiter nach vorne, doch der Führungstreffer gelang zunächst nicht. Afkir (50.), Patrick Becker per Direkt-Abnahme (65.) und Chris Lange (78.) hatten das 1:0 auf dem Fuß - während die Gastgeber nur ein Mal nennenswert vor das Monheimer Tor kamen (65.). "Gegen Ende war es spannender, als es uns lieb war", sagte Ruess. Letztlich half den Monheimern nicht zuletzt das Glück des Tüchtigen. Ein Distanzschuss von Afkir wurde abgefälscht und landete im Winkel - 1:0 (83.). Damit war der Weg frei und der eingewechselte David Drossel (85.) sowie Eray Bastas (87.) legten das 2:0 und das 3:0 nach.

Nach dem zehnten Sieg im 15. Saisonspiel bleiben die Monheimer mit ihren 33 Punkten Dritter - drei Zähler hinter dem Tabellenführer FSV Vohwinkel Wuppertal und zwei Zähler hinter dem Zweiten Düsseldorfer SC 99. Das vor der Saison ausgegebene Ziel von 40 Punkten kann der FCM tatsächlich schon vor der Winterpause erreichen.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: FC Monheim bleibt auswärts eine Macht


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.