| 00.00 Uhr

Lokalsport
FC Monheim erwartet ein tolles Spitzenspiel

Monheim. Den Landesliga-Dritten verbindet viel mit dem Mit-Aufsteiger FSV Vohwinkel, der die Tabelle anführt. Von Martin Römer

Auf den Fußball-Landesligisten FC Monheim (FCM) wartet ein echtes Spitzenspiel, denn der Tabellendritte empfängt den Klas-senprimus FSV Vohwinkel Wuppertal (Sonntag, 14.30 Uhr, Rheinstadion). Ganz klar: Der FCM hofft, dass er nach zwei Heimniederlagen auch auf eigenem Platz wieder punkten kann. Dass sich die beiden Kontrahenten zu diesem Zeitpunkt der Saison als Top-Teams treffen würden, war dabei vor dem Beginn der Serie nicht zu vermuten. Beide Teams sind schließlich Aufsteiger und hatten zuerst vor allem das Ziel, sich in der höheren Klasse zu etablieren.

Das gelang bislang deutlich besser als erwartet - mit dem Ergebnis, dass Monheimer und Wuppertaler weit vorne zu finden sind. Der FCM steht derzeit mit 29 Punkten aus den ersten 13 Partien auf Rang drei, Vohwinkel sammelte sogar noch drei Zähler mehr (32) und nimmt aktuell die Position an der Tabellenspitze ein. Genau dazwischen ist im Düsseldorfer SC 99 auf Rang zwei (31 Punkte) eine der festen Größen in der Landesliga angesiedelt.

Der Erfolg der Aufsteiger ist für Monheims Trainer Dennis Ruess allerdings nur bedingt eine Überraschung: "Vohwinkel ist - ähnlich wie wir - ein solide und familiär geführter Verein. Man kann dort eine gewisse Handschrift erkennen. Im Trainerteam und im Umfeld passt es und sie haben sich vor der Saison gut verstärkt. Von daher ist es für mich nicht verwunderlich, dass sie oben mitspielen." Auf der Trainerposition lassen sich ebenfalls Parallelen finden. Wuppertals Marc Bach (38) und Monheims Ruess (36) sind in etwa gleich jung. Darüber hinaus ist die jeweilige Mannschaft das erste Team, das die beiden als verantwortlicher Coach betreuen.

Da kann es kaum verwundern, dass sich die Kollegen gut verstehen. "Wir haben einen freundschaftlichen Draht zueinander, telefonieren regelmäßig und tauschen uns aus", berichtet Ruess, "aber am Sonntag wird es da für 90 Minuten Funkstille geben. Da geht es dann nur darum, sich auf den Erfolg zu konzentrieren."

Der rege Kontakt zwischen den beiden Trainern führt unter anderem dazu, dass sich Kontrahenten sehr gut kennen und ihre Teams speziell auf die kommende Aufgabe einstellen können. Dabei ist dem Wuppertaler Trainer in den vergangenen Wochen natürlich nicht entgangen, dass die Monheimer vor allem gegen äußerst defensiv agierende Mannschaften einige Schwierigkeiten hatten.

Trotzdem glaubt Ruess nicht daran, dass sich Wuppertal verstecken wird. "Sich nur hinten reinzustellen, würde nicht seinem Naturell entsprechen. Ich denke, dass wir ein attraktives Spiel mit zwei Teams auf Augenhöhe sehen werden", findet der FCM-Coach, der auf eine deutlich entspannte personelle Lage blicken kann. Die zuletzt gesperrten Defensiv-Spezialisten Patrick Becker und Yannic Intven kehren ins Aufgebot zurück. Auch die zuletzt angeschlagenen Karim Afkir und Dejan Lekic sind voll einsatzfähig.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: FC Monheim erwartet ein tolles Spitzenspiel


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.