| 00.00 Uhr

Lokalsport
FC Monheim ist zurück in der Landesliga

Lokalsport: FC Monheim ist zurück in der Landesliga
Hinein damit: Muhammet Ucar (links) und die Monheimer sind gerade dabei, die 100-Tore-Marke zu knacken (derzeit 92). FOTO: Matzerath, Ralph (rm-)
Monheim. Der Fußball-Bezirksligist liegt nach dem 3:2-Erfolg über den BSC Union Solingen uneinholbar an der Tabellenspitze. Von Martin Römer

Mit dem Abpfiff nach dem 3:2 (1:1)-Sieg gegen den BSC Union Solingen wich bei den Bezirksliga-Fußballern des FC Monheim (FCM) auch das letzte bisschen Anspannung. Es war zwar seit einigen Wochen ohnehin jedem klar, dass der FCM als Meister in der nächsten Saison wieder in der Landesliga vertreten sein wird. Dennoch gab es im Monheimer Rheinstadion riesigen Jubel, als der Schiedsrichter gestern mit seinem Schlusspfiff den 22. Monheimer Saisonsieg und die nun auch rechnerisch zu hundert Prozent sichere Rückkehr in die Landesliga besiegelte. "Wir haben heute eine Riesensaison gekrönt", fand Monheims Trainer Dennis Ruess.

Die Jubelszenen begannen zunächst auf dem Platz, ehe sich das Geschehen in die Kabine verlagerte - wo die Mannschaft ihrer Freude freien Lauf ließ. Der Trainer bekam dort ein Stück Torte ins Gesicht, das die dritte Mannschaft des FCM zur Feier des Tages zur Verfügung gestellt hatte. "Die Kabine kannst du nachher renovieren", fand der Trainer, der in den 90 Minuten zuvor wieder einmal ein dominierendes Monheimer Team gesehen hatte.

Die Solinger, die selbst noch dringend Punkte im Abstiegskampf benötigen, entpuppten sich tatsächlich als der erwartet unangenehme Gegner. Dennoch bestand letztlich nie die Gefahr eines Ausrutschers, der die Aufstiegsparty hätte platzen lassen. Der FCM ging durch Eray Bastas früh in Front, als der Torjäger der Hausherren nach der Vorarbeit von Kevin Okereke aus 14 Metern Entfernung zum 1:0 (8.) traf.

Kurz darauf musste Bastas mit einer Knieverletzung vom Feld, doch der Monheimer Überlegenheit tat das keinen Abbruch. Klare Torszenen gab es nun allerdings seltener und Martin Zerwas sorgte erst nach einer halben Stunde wieder für Gefahr vor dem Tor der Gäste (30.). Während diese Gelegenheit ungenutzt blieb, nutzte Solingen auf der Gegenseite einen Fehler der FCM-Defensive zum überraschenden 1:1-Ausgleich (31.), der gleichzeitig das Halbzeitresultat bedeutete.

Nach dem Wechsel näherte sich der für Bastas ins Spiel gekommene Marvin Klein ein erstes Mal dem Solinger Tor (51.). Zehn Minuten darauf besorgte er auf Vorarbeit von Linksverteidiger Chris Lange die verdiente 2:1-Führung (61.) für den Tabellenführer. Spätestens nach dem 3:1 von Okereke, der die sehenswerte Vorarbeit von Dejan Lekic nutzte (67.), gab es keine Zweifel mehr am Monheimer Sieg.

Und so begann jetzt allmählich das Warten auf den Startschuss für die Feierlichkeiten, der später selbst nach dem 2:3-Anschlusstreffer (79.) der um den Klassenerhalt kämpfenden Gäste pünktlich erfolgte. "Am Ende war es klar, dass wir das nicht mehr hergeben", bestätigte Ruess. Als dann der Schlusspfiff ertönte, wich das letzte bisschen Anspannung - und es war amtlich: Der FC Monheim kehrt tatsächlich zurück in die Landesliga.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: FC Monheim ist zurück in der Landesliga


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.