| 00.00 Uhr

Lokalsport
FC Monheim mischt die Klasse auf

Lokalsport: FC Monheim mischt die Klasse auf
Im Vorwärtsgang: Karim Afkir (links) und der Aufsteiger FC Monheim sind mit neun Punkten auf dem Konto erstaunlich schnell in der Landesliga angekommen. FOTO: Matzerath Ralph
Monheim. Der Fußball-Landesligist ist nach dem ungefährdeten 3:0-Erfolg über Bayer Dormagen immer noch ungeschlagen. Von Martin Römer

Es war das dritte Spiel und heraus kam der dritte Sieg. Der FC Monheim (FCM) mischt als Aufsteiger die Fußball-Landesliga ordentlich auf, denn nach zwei Siegen zum Auftakt ließ der FCM gestern ein klares 3:0 (1:0) gegen den MitAufsteiger TSV Bayer Dormagen folgen. Und obwohl die Monheimer gerade im ersten Durchgang doch relativ klar unter ihren Möglichkeiten blieben, geriet der Erfolg nie in Gefahr. "Wir waren in der ersten Halbzeit sehr fahrig und hatten viele Ungenauigkeiten dabei. In der zweiten Halbzeit war das ein ganz anderer Auftritt - da hatten wir viel mehr Bewegung im Spiel und Zug zum Tor", fand Dennis Ruess. Gemeinsam mit seinem Trainer-Kollegen Manuel Windges hatte er sich zu einer personellen Änderung entschieden: David Drossel musste auf die Bank - und dafür rückte der spielstarke Philipp Hombach in die Spitze, während Matteo Agrusa die nun freie Mittelfeld-Position einnahm.

Obwohl der FCM einige Schwierigkeiten mit den spielstarken Gästen hatte, boten sich schon vor der Pause große Gelegenheiten. Den Anfang machte hier Dejan Lekic, der innerhalb von 210 Sekunden zwei gute Szenen ausließ (8./9.). Der Ärger darüber war aber bald verflogen, denn der Angreifer besorgte nach 17 Minuten auf Vorarbeit von Karim Afkir den 1:0-Führungstreffer für die Hausherren. Es war das dritte Lekic-Tor im dritten Saisonspiel.

Kevin Okereke (22.) und Afkir (30.) hätten bereits erhöhen können, ehe Dormagen nach einem Monheimer Fehler im Aufbau zu seiner ersten Gelegenheit kam. FCM-Keeper André Maczkowiak behielt jedoch im Duell mit dem TSV-Stürmer die Oberhand (31.). Noch vor der Pause hätten Okereke (40.), Afkir (40.) oder Lekic (41.) die Partie entscheiden müssen und nach dem Wechsel blieb der beruhigende zweite Treffer zunächst ebenfalls aus - trotz guter Möglichkeiten von Afkir (48.) und Hombach (51.). Als Lekic im Strafraum zu Fall gebracht wurde und Miles Adeoye zum Elfmeter antrat, konnten die Hausherren aber aufatmen - 2:0 (59.).

Afkir beseitigte nach der Vorarbeit von Hombach schließlich mit dem 3:0 (71.) die letzten kleinen Zweifel. Am Ende hätte das Ergebnis sogar höher ausfallen können. Ergebnis insgesamt: Der FCM ist jetzt - die vergangenen Serien eingerechnet -seit 38 Meisterschaftsspielen ungeschlagen. Außerdem hätte die Rückkehr in die Landesliga bislang nicht viel günstiger laufen können. Im FSV Vohwinkel kam nur eine Mannschaft noch besser aus den Startlöchern als der Zweite Monheim, der am nächsten Sonntag (15 Uhr) beim vor der Saison als Aufstiegskandidat gehandelten SC Union Nettetal gastiert (erst zwei Punkte). In dieses Duell geht der Aufsteiger Monheim nach den Erkenntnissen der vergangenen Wochen nicht mehr unbedingt als Außenseiter.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: FC Monheim mischt die Klasse auf


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.