| 00.00 Uhr

Lokalsport
FC Monheim nimmt wieder Fahrt auf

Lokalsport: FC Monheim nimmt wieder Fahrt auf
Schnellstarter: Stürmer Dejan Lekic (rechts) erzielte bereits in der ersten Minute das 1:0 für Monheim. FOTO: Ralph Matzerath
Monheim. Der Fußball-Landesligist erzielte in den beiden vergangenen Spielen acht Treffer. Nachdem 5:0 beim TV Kalkum-Wittlaer gab es jetzt einen 3:0-Erfolg gegen den 1. FC Mönchengladbach. Die Aufstiegsplätze bleiben weiter in Reichweite. Von Martin Römer

Der Fußball-Landesligist FC Monheim (FCM) ist zurück in der Erfolgsspur. Nach zuvor enttäuschenden Resultaten ließen die Monheimer auf das 5:0 beim TV Kalkum-Witlaer aus der vergangenen Woche gestern einen 3:0 (1:0)-Heimsieg gegen den 1. FC Mönchengladbach folgen. "Das Ergebnis ist klarer, als wir die Partie besonders im zweiten Durchgang gestaltet haben. In Summe geht der Sieg in Ordnung, aber es gab auch Augenblicke, in denen das Spiel hätte kippen können", sagte FCM-Trainer Dennis Ruess.

Monheim ging das erste Heimspiel nach vier Auswärtsaufgaben beinahe in Bestbesetzung an, denn lediglich der gesperrte Spielmacher Philipp Hombach (fünfte Gelbe Karte) fehlte. Nach nur 40 Sekunden fiel bereits der erste Treffer: Linksverteidiger Chris Lange hatte das Spiel mit einem schönen Diagonalball auf die rechte Seite geöffnet - und dort steckte Karim Afkir den Ball für den durchstartenden Dejan Lekic durch. Der Monheimer behielt die Nerven - 1:0 (1.). Wenig später hätte der Angreifer beinahe einen zweiten Treffer nachgelegt, doch nach einem gefühlvoll über die Mauer gehobenen Freistoß von Patrick Becker scheiterte Lekic am Torhüter (9.). Matteo Agrusa verzog seinen Schuss nach der Kopfball-Ablage von Derman Disbudak (12.) und Afkir bekam nicht genügend Zug in den Abschluss (19.). Mit einem gefährlichen Freistoß von Disbudak endete die Monheimer Anfangsoffensive (24.). Es folgte zunächst ein Rückschlag: Nick Nolte konnte wegen einer Knieverletzung nicht weitermachen (28.). "Ich habe ein paar Stoßgebete nach oben geschickt und hoffe, dass es nichts Schlimmes ist", betonte Ruess.

Langsam spielten jetzt auch die technisch versierten Gäste mit und kamen nach 35 Minuten zu ihrer ersten guten Gelegenheit, die FCM-Keeper Pascal Zeler jedoch abwehrte (35.). Auf der anderen Seite bot sich den Monheimern nach einem Foul an Lekic die Riesenmöglichkeit, per Elfmeter auf 2:0 zu erhöhten. Miles Adeoye scheiterte allerdings am Torhüter (40.).

Nach dem Wechsel zog sich Monheim deutlich weiter zurück - und trotzdem musste Zeler nur noch ein weiteres Mal eingreifen (62.). Kurz zuvor hatte Ruess seinen zweiten zentralen Mittelfeldmann Matteo Agrusa ebenfalls vom Feld nehmen müssen (58./Knieverletzung). Die Hausherren wurden erst dann wieder aktiver, als sich die Gäste durch eine Gelb-Rote Karte selbst geschwächt hatten (78.). Lekic besorgte per Kopfball das 2:0 (79.) und Afkir machte den Sack zu - 3:0 (84.). "Im zweiten Durchgang waren wir passiv. Wenn sich dann was bietet, dann musst du die Gelegenheit nutzen. Das haben wir gut gemacht", fand Ruess, dessen Team als Vierter mit 52 Punkten weiter in Schlagdistanz zu den Aufstiegsplätzen bleibt.

Quelle: RP
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: FC Monheim nimmt wieder Fahrt auf


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.