| 00.00 Uhr

Lokalsport
FC Monheim testet den Meister der Regionalliga

Monheim. Die erste Woche der Vorbereitung auf seine erste Saison in der Fußball-Oberliga hat derr FC Monheim (FCM) hinter sich. "Die ersten ein, zwei Wochen sind natürlich immer intensiv und sicher nicht diejenigen, die den Jungs am meisten Freude bereiten. Aber wir versuchen, das Ganze so nett wie möglich zu gestalten", sagt FCM-Coach Dennis Ruess. Er baut immer wieder Spielformen mit Ball ein. An das Training schlossen sich zuletzt stets Dauerläufe an. "Wir müssen unseren Neuen ja schließlich den Rheindamm zeigen", scherzt Ruess. Anschließend erholten sich die Monheimer, die der Verein für die Vorbereitung mit Pulsuhren ausgestattet hat, im Kältebad.

Morgen (19 Uhr, Rheinstadion) steht gegen den Regionalligisten Viktoria Köln der erste Test auf dem Programm. Inwiefern diese Partie wichtige Erkenntnisse liefern wird, bleibt abzuwarten. Die Kölner waren zuletzt Meister und verpassten den Sprung in die 3. Liga in der Qualifikation nur um Millimeter. Außerdem ist Viktoria in der Vorbereitung ein ganzes Stück weiter. "Für uns geht es vornehmlich darum, dagegenzuhalten und hinten möglichst stabil zu stehen", erklärt Ruess.

Fehlen wird wohl Philipp Hombach (Verletzung am Zeh). Außerdem sind Ayhan Atar (nach Fuß-Operation) und Nick Nolte (nach Innenbandriss) nicht einsatzbereit. Neuzugang Philip Lehnert (TuRU Düsseldorf) soll erst am nächsten Wochenende ins individuelle Training einsteigen. Dann absolviert der FCM ein Trainingslager in Goch.

(mroe)
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: FC Monheim testet den Meister der Regionalliga


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.