| 00.00 Uhr

Lokalsport
FCL beginnt Badminton-Saison mit 4:4

Langenfeld. Der Oberliga-Start entsprach nicht den Erwartungen. Ein voller Erfolg war der Langenfeld-Cup.

Der ehemalige Bundesligist FC Langenfeld (FCL) tritt nach seinem Rückzug aus der höchsten deutschen Klasse in der Oberliga an und hat dort mit einem neuen Team inzwischen den ersten Spieltag in der Saison 2017/2018 hinter sich. Mit an Bord ist der frühere Deutsche Meister Björn Joppien, der am Anfang des Jahres nach einer längeren Pause (gesundheitliche Gründe) ein Badminton-Comeback probiert hatte - mit Erfolg. Joppien zeigte auch zum Oberliga-Auftakt, dass er immer noch hervorragend mit dem Schläger umgehen kann. Seine beiden Siege im ersten Herren-Doppel und im ersten Herren-Einzel waren für Langenfeld praktisch die halbe Miete auf dem Weg zum 4:4-Unentschieden bei der DJK Teutonia St. Tönis.

Joppien und Johannes Bilo gewannen ihr Doppel souverän (21:16, 21:18), ehe Marie Krippner/Anna Nöcker im Damen-Doppel beim Oberliga-Debüt zuerst zu nervös waren (6:21, 16:21). Nach dem zweiten Herren-Doppel mit Deprez/Fabian Stemmer (21:11, 21:19) führte der FCL mit 2:1, doch die Einzel liefen zunächst schwierig. Anna Nöcker zeigte viel Einsatz, musste sich jedoch geschlagen geben (9:21, 15:21). Fabian Stemmer (18:21, 21:19, 16:21) und Matthias Stemmer (13:21, 20:22) verloren ebenfalls - was überraschend war. Dafür zeigte Björn Joppien seine Klasse (21:16, 21:5) und sorgte für den dritten Langenfelder Punkt. Beim Stande von 3:4 hing nun alles vom Mixed ab - und Deprez/Krippner schafften beim ersten gemeinsamen Auftritt den 4:4-Ausgleich (21:18, 21:10).

Als vollen Erfolg wertete der FCL in der Analyse sein internationales Traditions-Turnier Langenfeld-Cup. Die rund 270 Nachwuchsspieler aus 14 Ländern zeigten über drei Veranstaltungstage in den Altersklassen U 15, U 17 und U 19 starke Leistungen. In der Halle Hinter den Gärten und in den beiden Hallen am Konrad-Adenauer-Gymnasium lief die Organisation reibungslos, sodass Turnierchef Günther Joppien hinterher sehr zufrieden war. "Ich bedanke mich ganz herzlich bei den fleißigen Helfern für deren Einsatz, ohne den ein solches Turnier nicht machbar wäre", sagte Joppien, der den Blick natürlich schon wieder nach vorne richtet. Die 21. Auflage des "Langenfeld Cups" steigt vom 24. bis 26. August 2018.

Den Sieg in der Nationenwertung sicherte sich Frankreich vor Deutschland und der Schweiz. In der Einzelwertung hätte Chenyang Jiang für den Gastgeber FC Langenfeld beinahe eine Medaille gewonnen, denn nach zwei Auftaktsiegen scheiterte er im Viertelfinale U 19 in zwei engen Sätzen nur knapp mit 18:21, 23:25 an Nicolas A. Müller - dem Schweizer, das Turnier später für sich entscheiden konnte (21:14, 12:21, 21:13 gegen Hauke Graalmann aus Hamburg).

(joj)
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: FCL beginnt Badminton-Saison mit 4:4


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.