| 00.00 Uhr

Lokalsport
Football: Der Titel ist wieder ein Thema

Langenfeld. Die Langenfeld Longhorns schienen in der Regionalliga im Aufstiegskampf schon aus dem Rennen zu sein, doch es gibt eine zweite Chance. Schafft das Team von Headcoach Hap gegen Köln die Revanche, kann es an die Spitze klettern. Von Christian Ehlers

Vor sieben Wochen schien die Saison in der Football-Regionalliga für die Langenfeld Longhorns bereits gelaufen zu sein. Da hatte das Team von Headcoach Michael Hap gerade nach der 19:27-Niederlage zum Auftakt bei den Cologne Falcons auch mit 24:32 bei Remscheid Amboss verloren. Haps Standpunkt damals: ""Wir stehen mit dem Rücken zur Wand, aber ich bin nach wie vor von unserer Mannschaft überzeugt." Und drei Meisterschaftsspiele später haben die Longhorns tatsächlich wieder die Chance, sich noch einmal intensiv in den Kampf um die Meisterschaft und den Aufstieg in die 2. Bundesliga einzuschalten. Dazu braucht Langenfeld heute um 16 Uhr im Stadion an der Jahnstraße "nur" einen Erfolg über die Falcons, die weiter an der Tabellenspitze liegen, aber nicht mehr ungeschlagen sind.

Die Kölner lösten ihre drei ersten Aufgaben erfolgreich - 27:19 gegen die Longhorns, 49:41 bei den Troisdorf Jets, 40:27 gegen Remscheid Amboss. Seit dem vergangenen Wochenende sind die Karten jedoch neu gemischt, denn die Falcons unterlagen bei den Paladins in Solingen mit 7:21. Folge: Allmählich bricht im Titelkampf die Zeit der Mathematiker an. An der Spitze steht unverändert Köln, das jetzt 6:2 Punkte hat. Es folgen die Paladins (6:4), die am Wochenende spielfrei sind, und die Longhorns (4:4), die zuletzt zweimal hintereinander siegreich waren - 14:0 bei den Paladins, 32:7 gegen die Troisdorf Jets. In Solingen war die Defense Herr der Lage und gegen die Jets trumpfte die Offense ebenfalls stark auf.

Schafft Haps Team die Revanche, schließt es nach Punkten zu den Kölnern auf und legt dann im ohnehin schon besseren Touchdown-Verhältnis (plus 23 gegenüber plus 15) erneut zu. Gewinnen die Longhorns sogar mit mehr als acht Punkten Unterschied, haben sie darüber hinaus den direkten Vergleich auf ihrer Seite, der am Ende der Saison beim Gleichstand zweier Teams über die Platzierung entscheidet.

Dass ein Sieg möglich ist, zeigte unter anderem die Niederlage aus dem ersten Duell mit Köln. Am 9. April führte Langenfeld bereits mit 19:14, kam aber vom Kurs ab. Nun rechnet Headcoach Hap wiederum mit einer Partie, in der es keine Geschenke geben wird: "Köln hat sich im Hinspiel als der starke Gegner gezeigt, den wir erwartet haben. Das Team steht mit einer bärenstarken Offense und einer soliden Defense nicht zu Unrecht auf Platz eins. Dennoch war es ein Spiel auf Augenhöhe, in dem wir eine hohe Qualität abliefern konnten." Die Langenfelder, die bereits aus dem Rennen zu sein schienen, haben doch noch eine zweite Chance bekommen. Die wollen sie nach Möglichkeit nutzen - weil es eine dritte wohl tatsächlich nicht mehr gibt.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: Football: Der Titel ist wieder ein Thema


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.