| 00.00 Uhr

Lokalsport
Frauen des HSV setzen sich an der Spitze ab

Langenfeld. Die Bezirksliga-Fußballerinnen des HSV Langenfeld haben auch nach dem elften Spieltag noch eine weiße Weste. Das Team von Trainer Volker Bochnia, das kürzlich den Verfolger TSV Eller 04 im Gipfeltreffen mit 4:3 besiegt hatte, gewann nun dank einer überzeugenden Gesamtleistung auch beim bisherigen Vierten SV Eintracht Solingen II - 3:1 (3:0). Der Spitzenreiter steht nun bei 33 Punkten und einem glänzenden Torverhältnis von 54:9 weit vor der Konkurrenz. Eller als Zweiter hat 25 Punkte und damit bei einem Spiel weniger acht Zähler Rückstand auf den HSV, der den Aufstieg in die Landesliga anstrebt und dieses Ziel in seiner jetzigen Verfassung auch erreichen dürfte.

Der HSV, der eine offensiv ausgerichtete Aufstellung gewählt hatte, erarbeitete sich bald gute Chancen, die er aber zunächst nicht zu nutzen wusste. Nach dem 1:0 (17.) und 2:0 (27.) durch Stephanie Hutter standen zunächst auf beiden Seiten in einigen Szenen die Torhüterinnen im Vordergrund, ehe Jacqueline Rose kurz vor der Pause auf 3:0 (42.) erhöhte. Nach der Pause blieb der Spitzenreiter zwar dominierend, konnte seine deutliche Überlegenheit jedoch nicht mehr in weitere Treffer ummünzen - was bestraft wurde, als Solingen auf 1:3 verkürzte (55.). Weil Keeperin Monique Lier ein sicherer Rückhalt war und die Mannschaft nach einer kurzen schwächeren Phase insgesamt auch wieder zur vorherigen Sicherheit fand, blieb der Erfolg am Ende ungefährdet.

Am Wochenende kann der spielfreie HSV in Ruhe beobachten, wie die Verfolger abschneiden. Die nächste eigene Aufgabe steht erst am 3. Dezember (15 Uhr, Burgstraße) gegen den TSV Aufderhöhe (Achter) auf dem Programm.

HSV Langenfeld: Lier, Schnatenberg, Glass, Mager, Keppner, Rose, Northcote, Sürenhagen (59. Eickelmann), Schwarz, Hutter, Kubitta (59. Bochnia).

(joj)
 
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: Frauen des HSV setzen sich an der Spitze ab


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.