| 00.00 Uhr

Lokalsport
Für einen Erfolg muss Berghausen viel investieren

Langenfeld. Beim Fußball-Bezirksligisten SSV Berghausen läuft es momentan ziemlich rund, denn er belegt nach den ersten sechs Partien mit zehn Punkten den sechsten Tabellenplatz. Zuletzt kam die Mannschaft von Trainer Siegfried Lehnert aber bei der SG Rommerskirchen/Gilbach nicht über ein 1:1 hinaus, weil sie dem Schwung nach einem guten Beginn nicht in die zweite Halbzeit transportieren konnte. "Insgesamt war es ein schönes Spiel zweier guter Mannschaften", meint Lehnert, "das Ergebnis ist aus meiner Sicht absolut gerecht. Außerdem waren wir ja auch mit Personalsorgen angereist."

Am Sonntag (15.15 Uhr, Baumberger Straße) will der SSV gegen den bei zehn Zählern stehenden Zehnten DJK Neuss-Gnadental die guten Eindrücke aus den vergangenen Wochen bestätigen. "Neuss steht im Mittelfeld, aber mit einem Sieg würden sie sogar an uns vorbeiziehen. Wir begegnen dem Gegner auf Augenhöhe - und die Mannschaft, die mehr investiert, wird am Ende auch gewinnen. Zu Hause wollen wir natürlich unbedingt drei Punkte holen", betont Lehnert.

(fas)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: Für einen Erfolg muss Berghausen viel investieren


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.