| 00.00 Uhr

Lokalsport
Für Trainer Werkmeister ist TuSEM Essen "ein tolles Los"

Langenfeld. Für Dennis Werkmeister ist das Glas fast immer zur Hälfte gefüllt - und so gut wie nie zur Hälfte geleert. Der Trainer des Handball-Drittligisten nimmt die Dinge in der Regel so, wie sie kommen - und versucht dann, das Beste daraus zu machen. So ist es auch jetzt nach der Auslosung für die Viererturniere der ersten Runde im DHB-Pokal. Viele hatten gehofft, auf einen der ganz Großen im deutschen Handball zu Treffen - auf Flensburg-Handewitt vielleicht oder den THW Kiel. Dieser Traum ging jedoch bei der Auslosung in der Geschäftsstelle des Deutschen Handball-Bundes in Dortmund nicht in Erfüllung. Langenfeld hat es in seinem Turnier-Halbfinale vielmehr mit dem Zweitligisten TuSEM Essen zu tun. Das zweite Halbfinale des Turniers am 27./28. August bestreiten der Erstligist SC DHfK Leipzig und der Drittligist SV Anhalt-Bernburg. Von Michael Deutzmann

Nach den Regularien hat der ausgeloste Zweitligist das Erstrecht, das Viererturnier zu organisieren. Und der Verein TuSEM Essen selbst sieht das so: "Wir freuen uns im Halbfinale auf das Derby gegen den Amateur-Pokalsieger SG Langenfeld." Werkmeister äußert sich im Prinzip ähnlich. "Das ist ein Top-Los. Ich finde es super. Wir werden daraus eine schöne Nummer machen", sagt der SGL-Coach, "und wenn der Tag da ist, wird keiner mehr mit dem Los unzufrieden sein. Da bin ich mir sicher." Der Spielort bietet zudem den Langenfelder Fans die Gelegenheit, das Team zu unterstützen. Bis zur Halle "Am Hallo" sind es nur gut 50 Kilometer.

Außerdem arbeitet Werkmeister einen sportlichen Aspekt heraus: "Sicher wäre Kiel toll gewesen. Aber wir hätten vielleicht 7:40 verloren. Und ob das mehr Spaß macht, weiß ich nicht. Gegen Essen hast du vielleicht eine kleine Chance, weiterzukommen." Die Lage wird in etwa so sein wie für die gesamte Drittliga-Saison, in der sich die "Gallier" aus Langenfeld insgesamt als krasser Außenseiter sehen. Der DHB-Pokal wird eine Woche vor dem Meisterschafts-Auftakt am 3. September beim Leichlinger TV definitiv ein erster Höhepunkt in der neuen Saison - erst recht für Werkmeister, dessen Glas fast immer zur Hälfte gefüllt ist.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: Für Trainer Werkmeister ist TuSEM Essen "ein tolles Los"


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.