| 00.00 Uhr

Lokalsport
Fußball: Reusrath ist "im Prinzip zufrieden"

Langenfeld. Ralf Dietrich blickt mit gemischten Gefühlen auf den ersten Saisonteil zurück. Der Trainer des Fußball-Bezirksligisten SC Reusrath (SCR) weiß nicht so recht, was er davon halten soll. "Im Prinzip sind wir ein Stück weit unzufrieden. Es waren drei, vier Punkte mehr drin. In der ausgeglichen Liga kann fast jeder gegen jeden gewinnen. Ansonsten bin ich aber mit der Mannschaft zufrieden", meint der SCR-Coach, dessen Team mit 20 Zählern den elften Rang belegt. Von Fabian Schmitt

Nach dem Umbruch im Sommer griff der SCR auf viele Spieler zurück, die zuletzt für die Reserve in der Kreisliga A tätig waren. Diese Akteure benötigten einige Zeit, um sich an die höheren Anforderungen zu gewöhnen. Dietrich: "Natürlich mussten die Spieler erst mal reinkommen." Dass wichtige Stützen länger ausfielen, erschwerte den Neustart. So konnte der Angreifer Dustin Hellekes (Kreuzbandriss) in der Hinrunde gar nicht mitwirken. Außerdem knüpften die Brüder Moritz und Nils Kaufmann aufgrund gesundheitlicher Probleme nicht an die starken Leistungen der vergangenen Jahre an.

"Trotzdem hatten wir vorne unsere Chancen", stellt Dietrich fest, "aber unsere Auswertung war teilweise katastrophal." Der SCR erzielte in bisher 17 Spielen nur 17 Treffer - kein anderer Bezirksligist agierte so harmlos wie Reusrather. Nun muss der SCR diese Schwachstelle möglichst schnell beseitigen.

Die Verteidigung war mit lediglich 24 Gegentreffern relativ stabil. Dennoch ist der SCR-Coach nicht rundum einverstanden: "In der Defensive müssen wir noch einiges tun. Teilweise gab es bei uns Blackouts. Manchmal machen wir es dem Gegner durch unsere Fehler zu einfach" Darüber hinaus erlaubten sich die Reusrather einige Undiszipliniertheiten, die oft mit Platzverweisen bestraft wurden. Deshalb wurde etwa Tom Volkmann für vier Wochen gesperrt. Dietrich: "Das müssen wir abstellen. Wir haben Dinge gemacht, die einfach nicht in Ordnung gehen."

Für 2016 hat der SCR vor, an den Schwächen zu arbeiten. "Wir wollen nichts mit dem Abstieg zu tun haben", erklärt der erfahrene Trainer, "wir gucken mal, inwieweit wir das schaffen." Wenn am 19. Januar die Vorbereitung beginnt, werden höchstwahrscheinlich keine Neuen dabei sein. Schließlich sind die finanziellen Möglichkeiten des Vereins beschränkt, wie Dietrich feststellt. Trotzdem sind die Reusrather optimistisch, dass sie am Ende den Klassenerhalt schaffen werden.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: Fußball: Reusrath ist "im Prinzip zufrieden"


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.