| 00.00 Uhr

Lokalsport
Gegensätze: In der Bezirksliga geht es nur dem FC Monheim richtig gut

Langenfeld/Monheim. Der Spitzenreiter konzentriert sich auf die schwierige Aufgabe gegen Hilden II. Reusrath und der SSV Berghausen wollen für den Klassenerhalt punkten. Von Fabian Schmitt

Obwohl die ungemütliche Jahreszeit beginnt, scheint zumindest aus sportlicher Sicht weiter die Sonne über dem Rheinstadion. Die Fußballer des FC Monheim (FCM) eilen in der Bezirksliga von Sieg zu Sieg - und sie stehen mit 26 Punkten an der Tabellenspitze. Im jüngsten Spiel gegen den Lohausener SV (4:1) zeigte der FCM noch einmal seine Qualität, denn nach der Roten Karte gegen Matteo Agrusa ließ er in der kompletten zweiten Hälfte trotz Unterzahl nichts mehr anbrennen.

"Zwischen der 45. und der 60. Minute lief es bei uns nicht gut. Danach haben wir unsere Sache gut gemacht. Wir ziehen unsere Lehren aus dem Spiel", sagt Dennis Ruess, der gemeinsam mit Manuel Windges das Trainer-Gespann des FCM bildet. So müsse das Team sein undisziplinieres Verhalten nach gegnerischen Fouls abstellen und das eigene Pass-Spiel präzisieren. Über das Kreispokal-Duell am Dienstag gegen den GSV Langenfeld (2:0) hat Agrusa seine Sperre bereits abgesessen und steht den Monheimern wieder zur Verfügung.

Am Sonntag (15 Uhr, Rheinstadion) gegen den Vierten VfB Hilden II wird der FCM mit einiger Sicherheit erneut seine beste Leistung abrufen müssen. "Der VfB ist gut gestartet und er scheint unglaublich stabil zu sein", findet Ruess, "ich weiß nicht, ob er von der Oberliga-Mannschaft unterstützt wird. Auf jeden Fall wird unser Plan nicht schlecht sein." Seiner Ansicht nach sollten sich die Monheimer sowieso immer mit hundert Prozent auf die nächste Aufgabe konzentrieren.

Der SC Reusrath (SCR) hat gerade einige Schwierigkeiten, denn er belegt mit zwölf Punkten den 13. Rang und steckt im Abstiegskampf. Zuletzt verlor die Mannschaft von Trainer Ralf Dietrich gegen den SV DITIB Solingen (3:4), weil sie vorne die nötige Kaltschnäuzigkeit vermissen ließ. "Wir waren sechs Mal alleine vor dem Torwart. Solche Chancen muss man auch mal reinmachen", fordert Dietrich. Deshalb wird der SCR ab sofort an der Balance zwischen Defensive und Offensive arbeiten. Am Sonntag (15 Uhr, Sportpark Reusrath) trifft er auf den sieglosen Letzten SV Hösel (ein Zähler). Dietrich: "Wir müssen punkten, um die Ruhe zu behalten."

In einer ähnlichen Lage befindet sich der SSV Berghausen, der trotz des 5:1 gegen den BSC Union Solingen als Zwölfter (13 Punkte) weiter um Sicherheit kämpft. Derzeit steht der SSV auf Platz zwölf (13 Punkte). Am Sonntag um 15 Uhr tritt Berghausen bei der SpVg. Hilden 05/06 an, die auf Rang 15 mit zehn Zählern noch stärker gefährdet ist.

Quelle: RP
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: Gegensätze: In der Bezirksliga geht es nur dem FC Monheim richtig gut


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.