| 00.00 Uhr

Lokalsport
Giants vor Wiedersehen mit Heinzmann

Leverkusen. Bis zum Meisterschafts-Auftakt gegen die Licher Basketbären ist es nur noch eine Woche. Höchste Zeit also für die Bayer Giants, sich in angemessenem Rahmen ganz offiziell den eigenen Anhängern zu präsentieren. Gestern hatten Autogramm- und Selfie-Jäger ihre Chance, Mannschaft, Trainer und Betreuer am Kinopolis in der Rathaus-Galerie näher kennen zu lernen.

Morgen folgt der sportliche Höhepunkt der Saisonvorbereitung: Die Riesen vom Rhein empfangen in der Rundsporthalle (Spiel 16 Uhr, Programm ab 13 Uhr) die RheinStars Köln (Pro A) mit dem ehemaligen Leverkusener Publikumsliebling Dennis Heinzmann. "Wenn man sich das erste Mal mit der neuen Mannschaft den Fans präsentiert, ist das immer etwas Besonderes. Deshalb wollen wir den Leuten natürlich in jeder Hinsicht auch etwas Spezielles bieten", meint Headcoahc Achim Kuczmann vor dem Nachbarschaftsduell, bei dem es aus Bayer-Sicht nächstes Jahr gerne auch wieder um Punkte gehen soll.

Nach den zuletzt erfolgreichen Auftritten gegen die Ligakonkurrenz aus Iserlohn und Schalke kommt nun also ein höherklassiger Gegner. Die Giants seien durchaus ambitioniert, denn die Mannschaft sei jetzt deutlich weiter als noch zu Beginn des Sommers bei den deutlichen Niederlagen gegen Hagen und Trier, betont Kuczmann: "Köln ist sicherlich eine sehr gute Standortbestimmung. Danach haben wir nur noch eine Woche um an den Feinheiten in unserem Spiel zu feilen. Da ist es immer gut, wenn wir uns davor noch einmal mit einem potenziell stärkeren Gegner messen können." Das Ziel sei, bis ins letzte Viertel die Partie eng zu gestalten, betont Kuczmann. Ein Sieg im letzten Test gegen ein Pro A-Team, dazu noch aus Köln, würde freilich zusätzliche Kräfte freisetzen für den Auftakt gegen Lich - und Rückenwind geben für das Ziel, nach dem Abstieg den direkten Wiederaufstieg zu schaffen.

(sl)
Diskussion
Ihre Meinung zum Thema ist gefragt

Schreiben Sie jetzt Ihre Meinung zu:

Lokalsport: Giants vor Wiedersehen mit Heinzmann


Beachten Sie dabei bitte unsere Regeln für Leserkommentare.